Zahl der Bedürftigen nahezu verdoppelt!

Hilfe für die Rotter Tafel - Schöne Aktion der Bürger für Rott im Edeka

image_pdfimage_print

RottRott – Schon zum vierten Mal sammelten die Bürger für Rott in der Vorweihnachtszeit im Edeka für die Rotter Tafel. Die hat großen Bedarf, da sich die Kunden der Rotter Tafel nahezu verdoppelt haben, so die Organisatoren. Vor allem Grundnahrungsmittel wie Mehl, Zucker, Nudeln, Reis, Honig, Öle, Salz und Gewürze wurden dringend benötigt. Aber auch Hygieneartikel für Kinder waren sehr gefragt, wie Kinderzahnbürsten, Kinderzahnbasta, Shampoos und dergleichen. Wie jedes Jahr zeigten sich alle Kunden im Edeka sehr aufgeschlossen und legten …

… einen Teil ihrer einkauften Waren in die Einkaufswägen, die Franziska Franke, Rosi Pauer und Richard Helm von den ‚Bürgern für Rott‘ bereit hielten. Viele gaben auch gerne eine Geldspende oder schickten gar einen von den Dreien zum Einkaufen, was benötigt wurde und bezahlten dann den Warenkorb.

So kamen wieder viele wertvolle Sach- und Geldspenden in Höhe von etwa 500 Euro zusammen, über die sich die Vorsitzende der Tafel, Claudia Engl, sichtlich freute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.