„Wirtschaft in Bayern stark wie nie“

MdL Ilse Aigner besuchte Firmen in Amerang sowie das Festzelt in Halfing

image_pdfimage_print

Vor dem politischen Abend in Halfing besuchte die stellvertretende Bayerische Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner gemeinsam mit der Rosenheimer Bundestags-Abgeordneten Daniela Ludwig und weiteren Rosenheimer Mandatsträgern die Firmen „Advantest Europe“ und „SOMIC Verpackungsmaschinen“ in Amerang. Beide verkaufen ihre Produkte weltweit und sind somit Aushängeschilder für die Qualität der bayerischen Produkte und des internationalen Freihandels.

Unser Foto: Aigner und Ludwig testen ein Gerät der Ameranger Firma „Advantest Europe“

„Sie sind ein Beispiel dafür, dass weltweites Engagement auch vom ländlichen Raum aus funktioniert“, erklärte Ilse Aigner und dankte den Firmenleitungen insbesondere auch für die hohe Ausbildungsquote in den Unternehmen.

Anlässlich des 15-jährigen Wiedergründungs-Jubiläums des Katholischen Burschenvereins Halfing war Aigner zu Gast im Festzelt, um am politischen Abend über die Wirtschaft in Bayern und Europa zu sprechen.

Die wirtschaftliche Lage sei im Freistaat so gut wie nie zuvor: „Von den 30 Dax-Konzernen sitzen neun in Bayern, das ist kein Zufall.“ Aigner weiter: „Mit der niedrigsten Arbeitslosenquote Europas und einer stetigen Steigerung der Beschäftigungszahlen ist Bayern der Wachstumsmotor Deutschlands.“

Von links: Bürgermeister Peter Böck, CSU-Ortsvorsitzender Peter Rieder, MdL Ilse Aigner, Christian Rieder, MdB Daniela Ludwig, Vorstand des Burschenvereins Halfing Thomas Kirschner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.