Wieder Einbruch – DNA-Spuren gesichert

Diesmal AGIP-Tankstelle Ziel der Täter - 7700 Euro Beute

image_pdfimage_print

Silhouette of hooded man or hooliganMaitenbeth – Die Serie geht weiter: In der Nacht auf Montag wurde in die AGIP-Tankstelle in Maitenbeth eingebrochen und es wurden mehrere Automaten (Zigaretten, Kaffeespender, Münzspieler, Maut -Toll Collect) aufgebrochen. Der oder die Täter stiegen auf der Nordseite des Gebäudes ein. Da sie von dort nicht weiterkamen, brachen sie die Werkstatttür auf, scheiterten aber an einer weiteren Türe und mussten das Gebäude wieder verlassen. Anschließend begaben sich die Täter auf die Westseite …

… der Werkstatt und stiegen erneut über ein Fenster ein.

In der Werkstatt fanden sie dann mehrere Geißfüße und Brecheisen und hebelten damit die Verbindungstüre zu den Verkaufsräumen auf. Dort öffneten sie mehrere Automaten mit brachialer Gewalt und nahmen das darin befindliche Geld mit. Sie versuchten auch noch einen kleinen Tresor aufzuwuchten, was ihnen aber nicht gelang.

Die Geschäftskasse, Laptop und Computer ließen die Täter unberührt.

Es konnten mehrere Schuh-, Finger- und DNA-Spuren gesichert werden. Vielleicht gelingt es, über diese Spuren die Täter zu ermitteln.

Der reine Diebstahlsschaden beträgt rund 7.700 Euro, der angerichtete Sachschaden sogar rund 18.000 Euro.

Die Tatzeit dürfte zwischen 24 und 1 Uhr gewesen sein, da die Spielautomaten beim Öffnen einen „Zeitstempel“ setzen, so die Polizei.

Der Einbruch wurde am Montag um 5.30 Uhr von einer Angestellten, die ihre Schicht begann, bemerkt.

 

Hinweise werden bei der Polizeistation Haag i.OB, Tel. 08072/91820, entgegen genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.