Wie die Asylbewerber wohnen werden …

Edling: Tag des offenen Containers bei Hochhaus zahlreich besucht - Unsere Bilder

image_pdfimage_print

3Alles ist gerichtet: Ganz bald in dieser Woche werden 48 Flüchtlinge in den Wohnpavillon bei Hochhaus in der Gemeinde Edling einziehen. Nach Wasserburg ist es der zweite Bezug eines solchen Container-Moduls im Altlandkreis. Laut Landratsamt werden es voraussichtlich Familien sein, die zuletzt in Turnhallen der Region untergebracht waren. Wie die Asylbewerber wohnen werden, das konnten sich die Edlinger Bürger am Wochenende anschauen. Beim „Tag des offenen Wohnpavillons” wurden zudem von Bürgermeister Matthias Schnetzer und dem Helferkreis um Dr. Stefan Schweitzer Fragen beantwortet. Der Andrang war groß. Unsere Bilder …

Fotos: Renate Drax

2

9Es freut uns, dass sich die Bürger so zahlreich selbst ein Bild machen wollen”, sagten die Engagierten vom Helferkreis Asyl in Edling. Sie standen den Besuchern vor und im Container für Fragen zur Verfügung (wir berichteten bereits ausführlich über die Antworten): Organisieren sich die Menschen wirklich komplett selbst? Wieviel Geld steht ihnen zur Verfügung? Was tue ich als unmittelbarer Nachbar, wenn mitten in der Nacht Vorfälle sind? Wann endlich kommt eine entsprechende Beleuchtung an der Straße um den Edlinger Container?

7

Auf letztere antwortete Edlings Bürgermeister Schnetzer (Foto 3. von links), dass der Container ja vom Landkreis angemietet sei und direkt außen am Container noch ein Licht installiert werde. Und auch wegen der Straßen-Lösung werde man sich noch einmal ans Landratsamt wenden.

4

Kein Handy, kein Fernseher, kein Putztrupp – das ist das Willkommensgeschenk des Landkreises für jeden Flüchtling in einem Container-Modul: Bettwäsche, Handtuch, Geschirr und Besteck.

Wer im Edlinger Container war, fand tatsächlich überall offene Türen vor. Ob Schlafräume, Gemeinschaftsräume, Küche, Duschen, Toiletten – alles war zur Besichtigung da. 

Auf den Betten lag auch schon die „Ausrüstung” für die Neuankömmlinge: Kissen, Decke, Bettwäsche, Essgeschirr und Besteck.

 

6

Gut zu erkennen mit eigens angefertigten Buttons: Die Asyl-Helfer in Edling.

Wie sich die Asylbewerber in ihrem neuen Heim zurecht finden werden, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Klar ist jedoch, dass sie von den ehrenamtlichen Helfern in Edling jegliche Unterstützung bekommen, damit sie Schritt für Schritt wieder so etwas wie ein „normales” Leben führen können.

 

 

 

5

Edlings Haupt-Koordinator vom Helferkreis Asyl, Dr. Stefan Schweitzer (links) stand mit weiteren Helfern am Tag der offenen Wohnpavillon-Tür Rede und Antwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.