Wer holt sich den Dorfschwammerl?

Vereine helfen zamm: Reitmehringer Mehrkampf am Samstag a Mordsgaudi

image_pdfimage_print

Plakat_MK_2016_3-page-001Vor fünf Jahren trafen sich die Reitmehringer Ortsvereine zum ersten Mal zur Planung des Reitmehringer Mehrkampfs. Die „Wagnerwirt Schützen“ initiierten die Wiederbelebung dieses schönen Brauches, um den Zusammenhalt der Vereine und Reitmehringer Bürger auch auf diesem Wege zu fördern. Am Samstag, 16. Juli, findet von 13 bis 16 Uhr in Reitmehring der 4. Mehrkampf der Vereine und Institutionen um den Wanderpokal, den Dorfschwammerl, statt…

Die Ärmel sind schon längst hoch gekrempelt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Die bisherigen Gewinner sind die Wagnerwirt Schützen, die Freiwillige Feuerwehr Attel-Reitmehring. Titelverteidiger des letzten Wettkampfes ist der Kinder- und Jugendförderverein.

Eingeladen sind alle Reitmehringer Vereinsmitglieder, Schüler und Kindergartenkinder mit ihren Familien und alle Freunde des Ortes.

Von 13 bis 16 Uhr können sich alle kostenlos anmelden und die acht lustigen Disziplinen bewältigen. Die Wettbewerbe in der Bahnhofstraße, auf dem Kirchplatz, auf dem Schulgelände und bei der Feuerwehr sind für Jung und Alt geeignet. Für welchen Verein oder welche Institution man antreten will, ist frei wählbar und selbstverständlich kostenlos.

Für die Bewirtung sorgen die Wagnerwirtschützen nachmittags mit Kaffee und Kuchen und abends bei ihrem Straßenfest mit Grillen in der Bahnhofstraße vor dem Schützenheim. Bei schlechtem Wetter wird in der Gaststube der Wagnerwirt-Schützen gefeiert.

Die jeweils zehn besten Teilnehmer sowie Kinder pro Verein oder Institution können Preise gewinnen. Und natürlich wird der diesjährige Sieger des Dorfschwammerls bei der Ehrung um 18.30 Uhr gekürt.

Die Wagnerwirt Schützen, die FFW Reitmehring, der Gartenbauverein, der Kinder- und Jugendförderverein, der Tennis Club, der Montagsstammtisch, die Grundschule sowie die Kindertagesstätte freuen sich über zahlreiche Mehrkämpfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.