Wenn ein Traum wächst und wächst

Bau wird Unterkunft für Schnaitsees Wasserwacht und Bereitschaft

image_pdfimage_print

UnterkunftSchnaitsee – Bis vor wenigen Jahren war es nur ein Traum. Damals waren die Wasserwacht und die BRK noch teilweise in den Räumen der alten Schule untergebracht. Zudem stand viel Equipment der BRK-Bereitschaft in den Privathäusern der Mitglieder. Der mittlerweile neu angeschaffte und hergerichtete Sanitätscontainer stand in verschiedenen Depots bei Privatpersonen. Schon damals brachte das erhebliche Probleme mit sich. Zum einen müssen die sehr teuren Ausbildungsphantome, der Ersatz für Medikamente oder Verbandsstoffe frostgeschützt und fachgerecht aufbewahrt werden und zum anderen verursachten die verschiedenen Standorte einen unnötigen Zeitverlust bei Notfalleinsätzen …

Mit dem Wegfall der alten Schule – hier ist ein Neubau für barrierefreies Wohnen entstanden – wurde die Lage noch prekärer und es entstand die Idee eines neuen Zweckgebäudes. Als Standort wurde der Parkplatz an der Kraiburger Straße am Ostrand Schnaitsees in unmittelbarer Nähe des Feuerwehrhauses auserwählt. Die Gemeine Schnaitsee als Eigentümer des Grundstückes unterstützte die Idee der Bereitschaft mit ihrem Leiter Josef Lepschy.

Aus der Idee wurde ein Plan und seit einigen Wochen steht die Ausführung an! Zwischendrin stand noch die Finanzierung: Firmen, Stiftungen aber auch viele Privatpersonen oder der Lions-Club griffen in ihr Säckel und unterstützten das Vorhaben. Bis auf eine kleine Lücke stand die Finanzierung. Das BRK-Kreisverband Traunstein selber und die Gemeinde taten dazu ihr übriges.  Aber nach wie vor sind Spenden dringend benötigt.

Peter Köhldorfner plante das Vorhaben, für alle örtlichen BRK-Einheiten einen soliden und dauerhaften Standort zu haben. Darin sollen die Gerätschaften, die Fahrzeuge und die Ersatzmaterialien gelagert werden. Auch ein Schulungsraum und Sanitärräume wurden eingeplant. Und jetzt geht es ans Verwirklichen.

Wie Josef Oberleitner von der BRK-Bereitschaft erklärte sind bereits alle Maurerarbeiten abgeschlossen. „Jetzt kommen die Zimmerer an die Reihe um den Rohbau fertig zu stellen.“  Bürgermeister Thomas Schmidinger konnte sich bei einer Besichtigung davon überzeugen, dass „hier ein funktionstüchtiger Bau entsteht. Da ist dieses gemeindeeigene Grundstück bestens genutzt und bringt mit dem Einsatz der BRK-Bereitschaft einen Gewinn für alle Gemeindebürger.“

uk   ju

Unser Foto: „Beim BRK-Zweckgebäude an der Kraiburger Straße sind die Maurerarbeiten abgeschlossen – jetzt kommen die Zimmerer an die Reihe“ erklärte BRK-Bereitschaftler Josef Oberleitner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.