Weihe durch Kardinal für Michael Maurer

Großer Tag für 28-Jährigen aus Eiselfing am Samstag im Münchner Dom

image_pdfimage_print

Maurer 2Eiselfing – Sechs junge Männer, die sich im Münchner Priesterseminar derzeit auf die Priesterweihe vorbereiten, empfangen am Pfingstsamstag, 7. Juni, um 9 Uhr durch den Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, die Diakonenweihe. Darunter auch ein junger Mann aus dem Altlandkreis: Michael Maurer (28) aus St. Rupert in Eiselfing (Bildmitte) – für den Pastoralkurs in der Stadtkirche Mühldorf. Zu dem Festgottesdienst im Münchner Liebfrauendom werden Gläubige aus dem ganzen Erzbistum, insbesondere aus den Heimatpfarreien der Weihekandidaten, erwartet …

Die Capella Cathedralis und die Münchner Dombläser gestalten den Gottesdienst mit der Stephanus-Messe von Max Eham …

Zu Diakonen geweiht werden außerdem: Alois Emslander (29) aus St. Peter und Paul im Mittenwald, der den Pastoralkurs im Pfarrverband Neumarkt-St. Veit absolviert; Johannes Kappauf (28) aus der Pfarrei Mariä Heimsuchung in Poppenreuth in der Diözese Regensburg, für den Pastoralkurs im Pfarrverband Laim in München; Manuel Kleinhans (30) aus der Pfarrei Fronleichnam in München, eingesetzt im Pfarrverband Moosburg-Pfrombach; Martin Reichert (26) aus St. Michael in Remshalden in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, eingesetzt in der Stadtteilkirche Rosenheim-Inn; Simon Ruderer (30) aus St. Margaret in Markt Schwaben, der den Pastoralkurs in der Stadtteilkirche Rosenheim-Am Wasen absolviert.

Maurer 1

Die Weihekandidaten haben Theologie studiert und bereiten sich derzeit im Rahmen des zweijährigen Pastoralkurses in der praktischen Ausbildung in einem Pfarrverband auf ihre Arbeit als Priester vor. Mit der Diakonenweihe ist auch die Verpflichtung zu einem dem Evangelium gemäßen Leben der Ehelosigkeit „um des Himmelreiches Willen“, dem so genannten Zölibat, und zum Stundengebet verbunden. So heißt es in der Presseerklärung am heutigen Nachmittag des Erzbischöflichen Ordinariats.

Die Priesterweihe folgt in der Regel ein Jahr nach der Diakonenweihe.

Fotos: priesterseminar-muenchen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.