Völlig neue Abteilung gegründet: Boccia!

Edling erweitert sein vielfältiges Sportangebot - Auch Vorstand Weiß geehrt

image_pdfimage_print

Edling 2Edling – Es gab gleich ein paar Höhepunkte bei der Jahresversammlung der DJK-SV Edling im Krippnerhaus. Nicht nur, dass Vorstand Klaus Weiss und Michael Kastner für ein halbes Jahrhundert Mitgliedschaft geehrt wurden – es gab auch noch eine absolute Überraschung: Günther Fichtl kündigte die Erweiterung des Edlingers Sportangebotes an – durch eine neue Abteilung Boccia. Ein absolutes Novum im Altlandkreis …

Zum Ablauf der Versammlung: 2. Vorstand Georg Plischke sprach die Begrüßungsworte, bevor die Berichte aller Abteilungsleiter für die Ressorts Aikido, Kinderturnen, Fußballherren, Vereinsjugend einschl. Damenfußball, Fußball-AH, Schiedsrichterwesen, KantenRoller (Ski-, Snowboard und Bike), Kegeln, Kinderturnen, Badminton, Rehasport, Stockschiessen, Tanzen, Damen-Gymnastik und Volleyball.

Leider plagen einige Abteilungen Nachwuchssorgen! Besonders die Aikido-, Stockschützen-, Fußballschiedsrichter-, Badminton- ,Tischtennis-, AH-Fußballer- und Tanzsport-Ressorts würden sich über Nachwuchs freuen. Erfreulich: Tischtennis wird – dank der neuen Abteilungsleiterin Brigitte Miller – in Edling weiter angeboten.

Neu im Edlinger Verein ist die Sportart Boccia. Fleissige Hände und Freunde dieser Sportart haben im Ebrachstadion bereits eine Boccia-Anlage errichtet.

Alle Abteilungsleiter bedankten sich in Ihren Beiträgen bei der Vorstandschaft, der Gemeinde und den Funktionsträgern des Vereines für die Unterstützung.

Nach den Ausführungen der Abteilungsleiter lieferte Armin Dörringer, der Kassier des Hauptvereines, einen Bericht über das Jahr 2013 ab. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Verein seine Einnahmen steigern; außerdem musste man weniger Ausgaben als im Vorjahr leisten. Insgesamt wurde ein Gewinn erzielt. Von der Mitgliederverwaltung durfte der Hauptkassier im Vergleich zum Vorjahr mit 1.443 Mitgliedern eine Steigerung der Mitgliederzahlen um 43 vermelden. Im Verein sind dabei 556 Jugendliche und Kinder Mitglied. Größte Abteilung ist mit 335 Mitgliedern die Fußballjugend; kleinstes Ressort ist mit elf Angehörigen der Bereich Aikido.

Nach Dörringers Vortrag konnte Vereinsmitglied Günther Fichtl die Anwesenden überraschen. Als Vertreter der Sparkasse Wasserburg überreichte er der Vorstandschaft einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Dieser ist für die Finanzierung der neuen Boccia-Anlage vorgesehen.

Vorstand Klaus Weiß war hocherfreut. Er bedankte sich im Anschluss bei allen Sponsoren und der Gemeinde und zeigte sich mit dem im Verein Geleisteten äußerst zufrieden. Weiß stellte fest, dass die neue Boccia-Anlage ausschließlich mit Sponsoring-Einnahmen finanziert wurde. Auch ein Novum! Dennoch würde die Pflege aller sportlichen Anlagen hohe Kosten verursachen. Stetes wirtschaftliches Handeln sei von Nöten und daher wird im Edlinger Verein eine besonders gewissenhafte Kassenverwaltung vorausgesetzt. Weiß bedankte sich an diese Stelle für die hervorragenden Leistungen des Vereinskassiers Armin Dörringer.

Harri Strobel, Vizepräsident des DJK Sportverbandes der Erzdiözese München und Freising, konnte die Anwesenden ebenso begrüßen und DJK-Termine ankündigen. Er berichtete von den Tätigkeiten im DJK-Verbund; musste allerdings auch personelle Veränderungen im Führungsgremium ankündigen. Beispielsweise werden im Präsidium, in der Jugendleitung, dem Medienbereich und einigen Fachabteilungen, wie Volleyball, demnächst Ämter frei.

Weiter warb er für eine privat initiierte Wallfahrt. Als Danksagung für den glimpflichen Ausgang bei einer Unwetterkatastrohe während des Zeltlagers der Edlinger Sportjugend im Jahre 1991 unternimmt Strobel mit einigen Gleichgesinnten jedes Jahr eine Wallfahrt nach Gars am Inn. Diese findet wieder am 17. Mai statt. Jeder ist herzlich zur Teilnahme eingeladen, eine Anmeldung bei ihm möglich!

Diakon Bichler wendete sich ebenso mit einigen Worten an die Versammlung. Sinnvoll und lebenswert hielt er in seinen Worten eine Abteilung für Jedermann ohne jeden sportlichen Leistungsdruck.

Schließlich wurden noch Ehrungen vorgenommen. 50 Jahre im Verein sind Vorstand Weiß (2. von links) und Michael Kastner (2. von rechts). Für 40 Jahre Vereinstreue wurden Helmut Allgeier, Elisabeth Baumann, Doris Bertram, Heinz-Volker Bertram, Armin Dörringer, Hildegard Eck, Johann Fröschl, Josef Garnreiter, Josef Gartner, Irmgard Huber, Anna Kleiner, Wolfgang Schex, Elisabeth Wagner geehrt.

Weiter sind 25 Jahre im Verein: Günther Blaschke, Hans-Werner Crößmann, Kathrin Fichtl, Markus Ganslmeier, Thomas Ganslmeier, Florian Maierbacher, Bernd Markus, Josef Stangl und Peter Wagner.

Weitere Wünsche und Anträge wurden von den Anwesenden keine gestellt!

Der 2. Vorstand Georg Plischke bedankte sich zum Schluss bei allen ehrenamtlichen Mitarbeitern für deren Leistungen im Verein.

mh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.