„Vertraut auf Euch – setzt Euch ein !“

Edling: Heute Mittag Schul-Entlassfeier für 36 junge Leute

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEdling/Pfaffing – Geschafft! Sie haben ihren Quali seit heute Mittag in der Tasche. Strahlende Gesichter in der Aula der Franziska-Lechner-Mittelschule in Edling – auch bei den Eltern. „Es war a geile Zeit – leida is vorbei“, sangen die 36 Abschluss-Schülerinnen und -Schüler und jeder Schulfrust schien vergessen. Erleichtert wirkten die jungen Frauen und Männer, die unter dem Motto „Carpe diem – pflücke den Tag“ in der Feierstunde sehr viel Lob ernteten.

Immer seien sie da gewesen, wenn man sie gebraucht habe, resümierte Rektorin Eva Raab und gerne bleiben ihr Worte in Erinnerung wie „Kon i wos helfa? Gibt’s koa Arbeit für mi?“ Zwei Schüler, Robin Friedl und Sonja Berghammer, führten charmant durchs Programm und alle Festredner gaben den jungen Leuten die besten Wünsche mit auf den neuen Lebensweg.

Robin Friedl führte mit Sonja Berghammer durch das Programm.

Robin Friedl führte mit Sonja Berghammer durch das Programm.

Viele Zitate gab’s heute bei der Feier – aber besonders berührend waren diese Zeilen aus dem sehr schönen, topaktuellen Song, den die Schüler selbst für ihren Rückblick mit Bildern aus den vergangenen Schuljahren gewählt hatten. Wake me up – von Avicii hallte es durch den Saal und mit einem lachenden und einem weinenden Auge hörten alle diese Zeilen (in englischer Sprache):

Ich taste meinen Weg durch die Dunkelheit,
Geleitet von einem schlagenden Herz,
Ich kann nicht sagen, wo die Reise enden wird,
Aber ich weiß, wo sie beginnt …

Florian Gruber, Andi Heeb, Ramona Bichlmaier, Anna Greenhalgh, Alyssa Hönig und Alexander Egglmeier hatten die Bilder zusammengestellt – von Klassenfahrten, Hilfsaktionen, Anti-Mobbing-Projekten und vor allem auch von fröhlichen, unbeschwerten Schulzeit-Momenten. Nur als die Fotos von der Exkursion zur KZ-Gedenkstätte nach Dachau kamen auf der großen Leinwand – da schalteten die Edlinger Schüler taktvoll die Musik aus. Ein ganz besonderer Moment an diesem heutigen Mittag.

Die drei Schulbesten in Edling: von links Konstanze Kirmaier, Sonja Berghammer und Johannes Neumayer.

Die drei Schulbesten in Edling: von links Konstanze Kirmaier, Sonja Berghammer und Johannes Neumayer.

Auch Edlings Bürgermeister Matthias Schnetzer, der zudem Schulverbandsvorsitzender ist, hatte sich viele Gedanken gemacht für die Entlassfeier 2013. Mit Hilfe einer kleinen Geschichte gab er den 36 jungen Leuten mit auf den Weg, immer an sich zu glauben – die vielen Möglichkeiten, die in einem selbst versteckt seien – die heiße es einfach aufzuspüren und herauszuholen. man könne seine Träume wahr machen, wenn man an sie glaube. Und: Er gab ihnen den Rat, nicht zu warten, sondern den ersten Schritt zu tun – beruflich wie auch privat. Zum Abschluss hatte Schnetzer noch zwei Bitten: Auch Eltern und Lehrer bräuchten Motivation immer wieder – „bleibt mit ihnen im Gespräch“, wünschte er sich von den Abschluss-Schülern und da draußen herrsche ein harter Wettbewerb – „verliert Eure menschliche Wärme nicht“.

Schulleiterin Eva Raab.

Schulleiterin Eva Raab.

Alles Gute für die Zukunft wünschte auch herzlichst die Elternbeiratsvorsitzende Karin Buchecker und natürlich Rektorin Eva Raab im Namen aller Lehrer der Schule. Sie bedankte sich für die hervorragende Team-Leistung aller. Das Thema „Carpe diem“ sei in ihren Augen am Besten mit „Pflücke den Tag“ übersetzt. Denn ihr Wunsch sei an die Schüler, jeden Tag bewusst anzunehmen, ihn zu nutzen. Es gehe im Leben nicht nur ums heutzutage so beliebte Chillen oder Feiern – Hindernisse oder Probleme seien dazu da, einen im Leben zu stärken. Auch sie heiße es, mutig anzunehmen.

Ein Sozialpreis für Christoph Rosenauer, Stella Grasenkow und Janina Burkhart.

Ein Sozialpreis für Christoph Rosenauer, Stella Grasenkow und Janina Burkhart.

Der Höhepunkt der Feier war anschließend die Vergabe der Zeugnisse an die 36 jungen Frauen und Männer. Eine besondere Ehrung bekamen die drei besten Schüler Johannes Neumayer, Sonja Berghammer und Konstanze Kirmaier. Diese Ehrung nahmen die beiden Rathaus-Chefs Matthias Schnetzer aus Edling und Lorenz Ostermaier aus Pfaffing vor. Rektorin Eva Raab und Konrektor Wolfgang Baumann, der die Schule im Sommer verlässt und Leiter der St. Georg-Grund- und Mittelschule wird, hatten eine Überraschung für Drei, die sich besonders sozial engagiert hatten: Stella Grasenkow und Janina Burkhart waren als Streitschlichterinnen sehr aktiv. Und Christoph Rosenauer engagierte sich sehr im Schul-Sanitätsdienst.

Danke sagten die Schüler ihren Lehrkräften und überreichten kleine Geschenke - unser Foto zeigt Sebastian Andor aus Pfaffing.

Danke sagten die Schüler ihren Lehrkräften und überreichten kleine Geschenke – unser Foto zeigt Sebastian Andor aus Pfaffing.

Eine schöne Geste gab es zum Abschluss von den Schülern selbst an ihre Lehrkräfte. Kleine Geschenke hatten sie vorbereitet, die mit ein paar fröhlichen und motivierenden Worten den Lehrkräften einzeln überreicht wurden. Da hieß es dann schon mal „Danke, dass Sie in Berlin dabei waren – sie waren so lustig und cool drauf…“.

Hier ein paar Eindrücke von der Feier, die kulinarisch vom Elternbeirat ausgestattet worden war und die am Abend mit einem Abschlussball im Brauereigasthof Forsting ausklang:

[nggallery id=108]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.