Verdienst um Förderung höchster Milchqualität

Auszeichnung für die Molkerei Alpenhain, Käsespezialitäten-Werk aus Lehen

image_pdfimage_print

Foto 2Lehen – Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat die Molkerei Alpenhain Käsespezialitäten-Werk GmbH & Co. KG aus Lehen bei Pfaffing für die langjährige Verwendung von Rohmilch mit herausragender Qualität ausgezeichnet. DLG-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke überreichte die Urkunde im Rahmen der weltgrößten Fachausstellung für landwirtschaftliche Nutztierhaltung am Jahresende in Hannover. Grandke betonte in seiner Laudatio, dass sich Alpenhain im besonderen Maße um die Förderung höchster Milchqualität bei ihren Lieferanten verdient gemacht hat, die wiederum selbst mit dem „Band der Milch-Elite“ in verschiedenen Stufen ausgezeichnet wurden.

Die DLG vergibt für die langjährige Erzeugung von Spitzenqualitäten besondere Auszeichnungen an Milcherzeuger und Molkereien:

Mit dem „Band der Milch-Elite“ der DLG werden Landwirte ausgezeichnet, die bei der Milcherzeugung hervorragende Leistungen erbracht haben. Nur Landwirte mit den besten Milchqualitäten erhalten diese renommierte Auszeichnung.

Das „Weiße Band“ erhalten Landwirte, die fünf Jahre in Folge die jährliche Auszeichnung für herausragende Milchqualität erhalten haben. Das „Bronzene Band“ zeichnet beste Milchqualität über zehn Jahre, das „Silberne Band“ über 15 Jahre aus. Das „Goldene Band der Milch-Elite“ erhalten Landwirte, die seit mindestens 20 Jahren ihre Spitzenqualität in der Milcherzeugung beweisen. Molkereien, deren Lieferanten mit dem „Band der Milch-Elite“ ausgezeichnet wurden, werden mit der „DLG-Auszeichnung für herausragende Rohmilchqualität“ von der DLG geehrt. Die Auszeichnungen können sowohl durch Molkereien als auch von einzelnen Landwirten beantragt werden.

Unser Foto oben: Christoph Lodermeier, Rohstoffmanagement der Molkerei Alpenhain, wurde von Dr. Reinhard Grandke (DLG-Hauptgeschäftsführer, links) und Dr. Michael Eise (DLG-Testzentrum, rechts) ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.