Unwetter: Helfer (46) stürzt in Bach

... und wird durch Abwasserrohr gedrückt - Polizei: B304 ein reißender Fluss!

image_pdfimage_print

004 IMG_8825

Heftigst erwischt hat es gestern in der Nacht den Landkreis Ebersberg nahe der Nachbarschaftsgrenze zum Altlandkreis Wasserburg (wir berichteten bereits)! In Wiesham stürzte ein 46-jähriger, freiwilliger Helfer in einen Bach. Aufgrund der Fließgeschwindigkeit wurde er durch ein Abwasserrohr gedrückt. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zudem verwandelte sich die B304 auf Höhe von Ebersberg in einen reißenden Fluss. Das THW Markt Schwaben rückte an und hilft auch heute weiter in den Morgenstunden …

Die Unterführungen liefen mit Wasser voll. Hierbei wurden zwei Pkw von den Wassermassen mitgerissen und von der Fahrbahn gespült.

Das teilt die Polizei heute am Donnerstagvormittag mit.

Auch die Unterführung in Gsprait füllte sich innerhalb kürzester Zeit mit Wasser und Schlamm. Dies wurde ebenfalls zwei Autofahrern zum Verhängnis, die ihre Pkw in den Wassermassen stehen lassen mussten.

Die B304 musste aufgrund der vollgelaufenen Unterführungen im Bereich von Ebersberg komplett gesperrt werden. Die Aufräumarbeiten dauern an.

Helfer der Feuerwehren sind weiter im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.