Fünf Verletzte, darunter zwei Kinder

Schwerer Unfall bei Griesstätt mit drei Fahrzeugen - Dreimal Totalschaden

Hier der genaue Polizeibericht zu dem schweren Unfall mit fünf Verletzten – darunter zwei Kindern – und mit drei beteiligten Fahrzeugen am Dienstagnachmittag gegen 16.40 Uhr bei Griesstätt (wir berichteten bereits kurz): Eine 40-jährige Frau aus Rechtmehring musste auf der Staatsstraße Richtung Wasserburg auf Höhe des Weilers Feld hinter einem Linksabbieger verkehrsbedingt mit ihrem VW Polo warten. Ein 57-Jähriger aus Edling übersah die wartenden Pkw, wich mit seinem Lieferwagen noch nach links aus – trotzdem kollidierte sein Renault Trafic mit dem linken hinteren Heck des Polo so heftig, dass das Hinterrad herausgerissen wurde …

Durch diesen Anstoß drehte sich das Fahrzeug und prallte gegen die linke Seite eines entgegenkommenden Opel Corsa. Eine 36-jährige Mutter aus Griesstätt in Begleitung ihres siebenjährigen Sohnes und ihrer dreijährigen Tochter, wollte gerade mit ihrem Fahrzeug nach rechts in Richtung Feld abbiegen.

Großes Glück im Unglück: Bei den Kollisionen kamen alle fünf beteiligten Personen – die drei Fahrer und die beiden Kinder – mit leichteren Verletzungen davon, sagt die Polizei. Sie wurden mit verschiedenen Rettungsdiensten in die Krankenhäuser Wasserburg und Rosenheim.

An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die FFW Griesstätt war im Einsatz.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.