Und so teuer wird’s dann …

Zu schnelles Fahren: Die Bußgelder im Überblick

image_pdfimage_print

Einseitensensor_ES3Landkreis – Weil das Thema aufgrund des Blitz-Marathons ab Donnerstag heiß diskutiert wird im Landkreis, hier mal ein Auszug aus dem Bußgeld-Katalog – nur zum Thema „reine Geschwindigkeits-Überschreitungen“! Folgende Regelsätze gelten für Pkw ohne Anhänger und Motorräder – innerhalb geschlossener Ortschaften sowie außerhalb (Strafen für Pkw mit Anhänger und Lkw ab 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht extra geregelt). Ab 40 Euro kommen laut Polizei „wenigstens“ 28,50 Euro Gebühren hinzu…

 

Innerhalb geschlossener Ortschaften (gilt auch für 30 km/h-Zone!)

bis 10 km/h 15,- EUR
11-15 km/h  25,- EUR
16-20 km/h  35,- EUR
21-25 km/h 80,- EUR, 1 Punkt
26-30 km/h 100,- EUR, 3 Punkte
31-40 km/h 160,- EUR, 3 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
41-50 km/h 200,- EUR, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
51-60 km/h 280,- EUR, 4 Punkte, 2 Monate Fahrverbot
61-70 km/h 480,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot
über 70 km/h 680,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot

Außerhalb geschlossener Ortschaften (z.B. Landstraße, Autobahn, auch in Baustellen)

bis 10 km/h 10,- EUR

11-15 km/h 20,- EUR

16-20 km/h 30,- EUR

21-25 km/h 70,- EUR, 1 Punkt

26-30 km/h 80,- EUR, 3 Punkte

31-40 km/h 120,- EUR, 3 Punkte

41-50 km/h 160,- EUR, 3 Punkte, 1 Monat Fahrverbot

51-60 km/h 240,- EUR, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot

61-70 km/h 440,- EUR, 4 Punkte, 2 Monate Fahrverbot

über 70 km/h 600,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot

Verwarnung ab acht Punkte – kostenpflichtig

Bei Erreichen von acht Punkten wird der Betroffene kostenpflichtig ermahnt (Verwarnung) und auf die Möglichkeit des Punkteabbaus durch die Teilnahme an einem Aufbauseminar hingewiesen. Ein Punkteabzug ist nur bei freiwilliger Teilnahme an einer Maßnahme vorgesehen. Punkte können durch ein Aufbauseminar nur einmal innerhalb von fünf Jahren abgebaut werden.

Aufbauseminare

Aufbauseminare führen bei erfolgreichem Abschluss zu einem Abzug von vier bzw. zwei Punkten im Verkehrszentralregister.

Während im Punktebereich von vier bis acht Punkten durch Teilnahme am Aufbauseminar vier Punkte abgebaut werden können, sind es ab neun Punkten nur noch zwei.

Ab 14 Punkten wird die Kursteilnahme angeordnet, sofern der Betroffene nicht innerhalb der letzten fünf Jahre bereits an einem Aufbauseminar teilgenommen hat. Durch die Teilnahme am Aufbauseminar werden in dem Fall aber keine Punkte mehr abgebaut. Wird dieser behördlichen Anordnung keine Folge geleistet, wird die Fahrerlaubnis entzogen. Vor der Neuerteilung muss die Teilnahme an einem Aufbauseminar nachgewiesen werden.

Bei 18 oder mehr Punkten wird die Fahrerlaubnis entzogen. Zur Wiedererlangung muss sich der Bürger einer sehr teuren, medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) unterziehen und diese mit einer günstigen Prognose beenden. Es muss also ein positives Fahreignungsgutachten vorliegen. 18 und mehr Punkte erreichen etwa 0,1 % aller Kraftfahrer in Deutschland.

Ab Mai 2014 gibt es ein neues Punktesystem …

Die hier erteilten Auskünfte stellen keine rechtliche Grundlage für Rechtsbehelfe gegen laufende Bußgeldverfahren dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.