Unbürokratisch viele Infos für Frauen

Telefonaktionstag für mehr Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

image_pdfimage_print

AgenturLandkreis – Viele Informationen auf ganz unbürokratischem Weg: Die Bundesagentur für Arbeit führt einen Telefonaktionstag eigens nur für Frauen durch. Unter dem Motto „Frauen haben es drauf“ sind am Donnerstag, 20. Februar, von 9 bis 15 Uhr die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) aller bayerischen Arbeitsagenturen telefonisch erreichbar. Unter der gebührenfreien Hotline 0800 4 5555 00 können Frauen anrufen und werden, nach Nennung des Kennwortes „Frauenaktionstag“, mit ihrer zuständigen BCA verbunden.

„Noch nie war das Potenzial an gut ausbildeten Frauen so groß wie heute. Insbesondere von Frauen, die sich in der Familienphase befinden und überlegen, ob und wann sie wieder in den Beruf einsteigen wollen. Die Entscheidung über die Rückkehr ins Berufsleben wirft viele Fragen auf.

Und genau hier setzt der Telefonaktionstag an. Interessierte Frauen erhalten unkompliziert, kurzfristig und individuell Rat von den Expertinnen der Agentur für Arbeit vor Ort zu Themen wie Beschäftigungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten in Teilzeit oder lokale Informations- und Veranstaltungsangebote. Unabhängig vom Telefonaktionstag können sich Frauen natürlich auch persönlich in ihrer Agentur für Arbeit beraten lassen“, erklärt Ralf Holtzwart, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Regionaldirektion Bayern und ergänzt: „Im Januar waren im Freistaat mehr als 130.000 Frauen arbeitslos gemeldet. Hinzu kommen Frauen, die aufgrund familiärer Verpflichtungen, wie Elternzeit oder Pflege von Angehörigen, aus dem Beruf ausgeschieden sind und trotzdem nicht arbeitslos gemeldet sind. Sie zählen zu der sogenannten Stillen Reserve.

Diese Frauen möchten wir ermuntern, mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir sie bei ihrer Rückkehr ins Berufsleben unterstützen können. Dabei ist das Engagement aller Arbeitsmarktpartner gefragt, um Frauen bestmögliche Rahmenbedingungen zu bieten. Zudem müssen sich Schulen, Kindergärten und auch die Familien selbst neu ausrichten, damit jede Frau die Möglichkeit erhält, sich entsprechend ihren Wünschen und Möglichkeiten wieder im Beruf einzubringen.“

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt die Erwerbsbeteiligung von Frauen unter anderem durch Weiterbildungsangebote in Teilzeit, Übernahme von Kinderbetreuungskosten während einer Qualifizierung sowie e-learning-Angeboten in vielfältigen Berufsfeldern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.