TSV Eiselfing: Rundum positive Bilanz

Jahreshauptversammlung - Ehrungen standen auf dem Programm

image_pdfimage_print

IMG_1736Zahlreich erschienen waren die Eiselfinger Sportler zur Jahreshauptversammlung des TSV. Nach einer kurzen Begrüßung der Mitglieder und Ehrengäste verschaffte Vorstand Karl Huber routiniert einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Die Mitgliederzahl reduzierte sich gegenüber dem Jahr 2012 um acht Personen und liegt jetzt bei 1.196. Was bei einer Einwohnerzahl von nicht einmal 3000 Bürgern einen beachtlichen Anteil ausmacht! Somit bleibt der Sportverein der größte Verein in der Gemeinde. Huber verabschiedete bei der Versammlung Dr. Klaus Röttger als Abteilungsleiter Breitensport (Foto).

.

Unverändert stellt die Abteilung Breitensport die meisten Mitglieder, gefolgt von der Abteilung Fussball unter der Leitung von Alex Lax und den Volleyballern mit ihrem Leiter Frank Delker.

.

IMG_1746

Die Abteilung Breitensport ehrt langjährige Übungsleiterinnen.

.

Trotz diverser Anschaffungen wie rund 130 neuen Trainingsanzügen für die Abteilung Volleyball oder die größte Investition 2013, ein neuer Vereinsbus, erfolgte keine Beitragserhöhung, was nicht zuletzt auf die hervorragende Sponsorenarbeit und Unterstützung der ortsansässigen Firmen rund um die Hauptsponsoren Huber&Sohn und Zosseder zurückzuführen sei.

Neben dem großen Angebot an Sportarten und Trainingsgruppen, die allesamt von erfahrenen und lizenzierten Übungsleitern und Trainern betreut werden, wurde vor allem von den gesellschaftlichen und sportlichen Aktivitäten berichtet.

So konnte die Sanierung der Gemeindeturnhalle durch insgesamt 356 ehrenamtliche Arbeitsstunden von TSV-Mitgliedern weitestgehend abgeschlossen werden. Zudem zeugen abteilungs- und vereinsübergreifende Veranstaltungen wie der Gemeinde-Stockschützen-Pokal, das Fußballhallenturnier, die Ski-Vereinsmeisterschaft und der mittlerweile etablierte Triathlon ‚Eiselman‘, die Verankerung des TSV in der gesamten Gemeinde. Als Partyhighlight wird seit Jahren der Sportlerball vom Verein organisiert und durchgeführt. Der Erlös geht an die Jugendarbeit.

Bevor die Abteilungsleiter einen Rückblick auf die vergangene Saison ihrer Mannschaften geben konnten, erfolgte der Bericht des Kassiers Renate Eisele.

Die Finanzlage stellt sich unverändert positiv dar. Die Kassenprüfer Brigitte Aringer und Edeltraud Dirnecker hatten keinerlei Beanstandungen und somit folgte erwartungsgemäß die einstimmige Entlastung des Kassiers durch die anwesenden Mitglieder.

Aushängeschild Volleyball!

Als Aushängeschild ist wohl erneut die erste Damenmannschaft der Abteilung Volleyball hervorzuheben, die in der ersten Regionalliga-Saison gleich in der Relegation um den Aufstieg in die 3. Bundesliga spielen dürfen. Anzumerken ist hier zudem, dass der Kader fast ausschließlich aus Eiselfingerinnen besteht, was die hervorragende Jugendarbeit in der Abteilung und auch im ganzen Verein widerspiegelt.

Ein weiter Beleg für die Stellung des TSV in der Gemeinde ist die Vielzahl an langjährigen Mitgliedern. So wird seit einigen Jahren eine 40-Jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde belohnt. Dieses Jahr konnte Karl Huber im Namen der Vorstandschaft Maria Fußstetter, Helmut Kaltenhauser, Rosa Rauch, Franz Seidinger, Ursula Seidinger, Alois Sonnenholzner und Gertraud Turber danken.

IMG_1737Ehrungen für besonderes Engagement im Verein erhielten Werner Nowak (Foto, rechts mit Zweitem Vorstand Frank Delker) für seine fachliche und tatkräftige Unterstützung bei der Hallensanierung sowie die Übungsleiterinnen Veronika Englhauser, Ilona Schowalter und Regine Röttger für ihre langjährige Arbeit und den Einsatz in der Abteilung Breitensport.

Als Leiter der Abteilung Breitensport wurde Dr. Klaus Röttger verabschiedet, der sein Amt nach fünf Jahren an Michaela Mayerhofer weitergegeben hat. Der Vorstand bedankt sich bei beiden für all das bisher Geleistete und wünscht der neuen Abteilungsleiterin nur das Beste für die kommenden Aufgaben. Lisa Höfler

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.