Therapiezentrum Friedl im ZDF-Sportstudio

In Edling: Deutschlands Radprofi Degenkolb nach Horror-Crash in Behandlung

image_pdfimage_print

zdfEdling – Es war schon was geboten, als am vergangenen Mittwoch das Team des ZDF-Sportstudios samt Moderator Jochen Breyer das Therapiezentrum Friedl in Edling belagerten. Grund hierfür war einer von Hans Friedls (unser Foto zeigt ihn rechts gerade beim Interview) namhaften Athleten: John Degenkolb. Im Januar wurde Deutschlands berühmtester Radprofi im spanischen Trainingslager von einer Touristin vom Rad gefahren. Ein Horror-Crash mit schlimmen Folgen. Degenkolbs Finger, seine Hand und der Unterarm lagen buchstäblich in Trümmern …

Der Oberschenkel war auch lädiert.

Als kein Spezialist mehr weiterkam, lautete Degenskolbs letzte Aussicht Hans Friedl und sein Therapie- und Trainingszentrum in Edling!

Degenkolb verbrachte nun eine Woche mit Radeinheiten, Physiotherapie, neuronalem und normalem Coroxtraining. Und genau dieser Mix zündete.

Nun will natürlich auch die deutsche Öffentlichkeit wissen, wie es um ihren Golden-Boy des Radsports steht. Deshalb rückte das ZDF diese Woche an. Man begleitete Degenkolb während anstrengender Krafteinheiten, schmerzender Behandlungen am Unterarm und sogar beim Radfahren an nahegelegenen Anstiegen.

Auch Hans Friedl selbst kam nicht umher, seine medizinische Expertise über Degenkolbs Gesundheitszustand zu formulieren: „Wir sind auf einem sehr guten Weg. Ich ziehe
meinen Hut vor Deges (Degenkolbs, Anm. d. Redaktion) Ehrgeiz, nach dieser Verletzung die Dinge so anzupacken. Diese Woche war ein großer Schritt in Richtung Genesung, wenngleich es noch ein wenig dauern wird, bis er wieder auf seinem Level Radrennen bestreiten kann“, so die Einschätzung des Fachmanns aus Edling, der zu Degenkolb eine freundschaftliche Beziehung pflegt.

Am Wochenende findet übrigens der Radklassiker Paris – Roubaix statt. Eben jenes Rennen, das im letzten Jahr ein Deutscher gewann. John Degenkolb!

mp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.