Tausende bei „Irgendwie und Sowieso“

Jubiläum der TV-Kultserie in Steinhöring: BZ platzte aus allen Nähten

image_pdfimage_print

039 IMG_9241Diese Serie hat in Bayern TV-Geschichte geschrieben: „Irgendwie und Sowieso“. Vor exakt 30 Jahren flimmerte die Kultserie über die Bildschirme. Die Drehorte sind vielen aus dem nördlichen Altlandkreis Wasserburg bestens bekannt. Von Albaching bis Dorfen waren die Darsteller damals im Einsatz.  Hannelore Elsner als „Charly“, Robert Giggenbach als „Effendi“, Elmar Wepper als Sepp (Foto, links), Michaela May als „Marlene“ und Ottfried Fischer als „Sir Quickly“ – die Besetzung war herausragend. Am Wochenende feierte die große Fangemeinde im Betreuungszentrum (BZ) Steinhöring das Jubiläum. Fotos: Georg Barth

Das Fest sollte Gleichgesinnte versammeln  – und die Rechnung ging voll auf. Zahlreiche an der damaligen Serie Beteiligte kamen nach Steinhöring. Ganz besonders freut sich Christian Schächer (Foto oben, rechts), der Organisator des Festes über den Besuch von Elmar Wepper, alias Sepp.

Unser Fotos von der Jubelfeier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Tausende bei „Irgendwie und Sowieso“

  1. Helmut Späth, Landshut

    Ich bin nur rein zufällig dort gewesen und fand alles absolut super. Es war schön und eine Ehre für die Fans und den Veranstalter, , dass Elmar Wepper sich die Ehre gab. Für mich ist die Serie bayerische Kultur.
    Ich komme wieder.

    22

    0
    Antworten
  2. Hey Christian, des host super gmacht!
    I hob leider ned so lang bleim kenna, aber i ziag an Huad vor Dir!
    So a geniale Serie werd ( a dank Dir) nia sterben!
    Weida so

    18

    0
    Antworten