Suche nach bildhaften Erinnerungen

Photokünstler Matthias von Mutius präsentiert Kalender

image_pdfimage_print

mutius1_kAmerang – Der Ameranger Photokünstler und Filmemacher Matthias von Mutius (Mitte) hat dieses Jahr einen Kalender seiner impressionistischen Bilder bei der Wasserburger Druckerei Neuner fertigen lassen. Den Kalender gibt es ab sofort in der Bücherstube in Wasserburg für 25 Euro zu kaufen, er ist 35 x 50 cm groß und im Offsetverfahren gedruckt. Die Bilder sind keine gewöhnlichen Photographien, sondern das Ergebnis einer Suche nach unseren bildhaften Erinnerungen.

mutius2Weil in diesen Bildern die Zeit meiner Bewegung mit eingefangen ist nennt von Mutius sie „.Photo. .Chronos.“ und die Punkte in diesem Namen entsprechen den Anfangs und Endpunkten seiner Kamerabewegung und der Zeit die dabei vergangen und doch eingefangen ist.

Weitere Bilder kann man auch auf seiner Homepage

Der Ameranger Photokünstler und Filmemacher Matthias von Mutius hat dieses Jahr einen Kalender seiner experimentellen impressionistischen Bilder bei der Wasserburger Druckerei Neuner fertigen lassen. den Kalender gibt es ab sofort in der Bücherstube in Wasserburg, für 25 Euro zu kaufen, er ist 35 x 50 cm groß und im Offsetverfahren gedruckt. worden.Seine „.Photo. . Chronos.“ sind keine gewöhnlichen Photographien, sondern das Ergebnis einer Suche nach unseren bildhaften Erinnerungen. Weil in diesen Bildern die Zeit meiner Bewegung mit eingefangen ist nennt er sie „.Photo. .Chronos.“ und die Punkte in diesem Namen entsprechen den Anfangs und Endpunkten seiner Kamerabewegung und der Zeit die dabei vergangen und doch eingefangen ist.

Weitere Bilder kann man auch auf seiner Homepage www.mvmpictures.com sehen. Diese Werke sind nur in streng limitierten Auflagen zu erwerben. Sie können auf Leinwand oder hinter Acryl gedruckt oder auf Büttenpapier abgezogen werden.

Von Mutius ist Autor für die Abendschau im BR, seit Ende der achtziger Jahre, Kameramann und Reporter, seit mehr als zwanzig Jahren in Amerang daheim, „und immer auf der Suche nach den Bildern die wir erinnern, die wir träumen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.