Sturm reißt Stück „Edlinger Geschichte“ weg!

Mächtige „Buama-Eiche" fiel um - Ein Denkmal sittsamer Zeiten an der Ebrach

image_pdfimage_print

eiche 2

Ein „historischer Schlag“ für Edling am Wochenende beim starken Unwetter (wir berichteten): Hier unsere Bilder der mächtigen, sogenannten Edlinger „Buama-Eiche“, die hunderte Jahre lang Wind und Wetter ausgesetzt war – den jüngsten Sturm aber leider nicht überlebte! Der historische Baum an der Ebrach – nahe der Fußgänger-Brücke beim Sportplatz – wurde mitsamt Wurzelstock (der schon unterspült war) sozusagen ausgehebelt. Ein altes Stück Edlinger Geschichte weniger: Benannt ist die Eiche aus einer Zeit, als es noch sittsam zuging in Edling! Buben und Mädchen durften nur an getrennten Stellen in der Ebrach baden …

— die Buam eben an der Stelle dieser Eiche, deshalb der schöne bayrische Name „Buama-Oach“ im Edlinger Volksmund!

Die Gemeinde Edling und das Flussbauamt müssen nun die Besitzverhältnisse klären und die Eiche dann vor dem nächsten Hochwasserschub entfernen. Geschätzte 12-15 m³ Holz müssen aus nicht ganz ungefährlicher Lage aufgearbeitet werden.

 

Fotos: Rudi Adler

eiche 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.