Stelldichein der Oldtimerfreunde

Am Sonntag großes Treffen am Badria in Wasserburg - Eintritt ist frei

image_pdfimage_print

OldiAlbaching/Wasserburg – Die Oldtimerfreunde Albaching veranstalten am Sonntag, 6. Juli, zusammen mit der Firma Port & Langgaßner GmbH, Autowerkstatt und EU-Neuwagen aus Wasserburg ein Oldtimertreffen für alle Fahrzeuge (LKW, PKW, Traktoren, Standmotore). Der Hauptgrund für die Verlegung der Veranstaltung von Aign nach Wasserburg liegt in der einfacheren Organisation sowie an der Attraktivität von Wasserburg als Geburtsort von Dr. Ing. Fritz Huber, dem Schöpfer des Ersten Schwerölschleppers. Die Besucher dürfen sich auf viele schöne Oldtimer freuen.

Bei der Veranstaltung wird auch wieder der 2012 anlässlich des 70. Todestages von Dr. Ing. Fritz Huber erstellte Film gezeigt.

Besonders dürfen sich alle auf die Feuerwehroldtimer aus Wasserburg freuen. Auch die Firma Port & Langgaßner, deren Inhaber selbst Besitzer mehrerer Oldtimer sind und auch beste Verbindungen zu anderen Oldtimerbesitzern haben, werden ihre Fahrzeuge ausstellen.

Der Eintritt am BADRIA-Festplatz ist frei, sowohl für die Besucher, als auch für die Oldtimerbesitzer! Die Bewirtung wird vom Fit & Fun Sportpark übernommen. Es gibt auch Kaffee und selbstgemachten Kuchen (herzlichen Dank im Voraus an die ‘Oldtimerfrauen’).

Die Firma Heinrich Lanz Mannheim stellte 1921 auf der Landwirtschaftsausstellung in Leipzig erstmals den Prototyp eines von Ing. Dr. Fritz Huber entwickelten 12-PS-Rohölschleppers mit Glühkopfmotor der staunenden Öffentlichkeit vor. Das war die Geburtsstunde des Traktors, der von Mannheim aus seinen Siegeszug um die Welt antrat. Er bekam wegen seines Aussehens, das einer Bulldogge glich, den Namen Lanz-Bulldog.

Der Name Lanz ist eng mit dem Aufstieg der Industriestadt Mannheim verbunden. Schon im Jahr 1859 gründete der 21-jährige Heinrich Lanz, der in die Mannheimer Niederlassung des väterlichen Unternehmens eingetreten war, mit zwei Mitarbeitern einen eigenen Betrieb. Neben dem Import vorwiegend angelsächsischer Maschinen wurde bald die Eigenproduktion von landwirtschaftlichen Geräten und Lokomobilen aufgenommen. 1956 fusionierte die Fa. Heinrich Lanz mit dem amerikanischen Landmaschinenhersteller John Deere. Seit 1967 firmiert das Weltunternehmen nur noch als John Deere.

Die Geschichte der Oldtimerfreunde Albaching hat kein konkretes Gründungsdatum. Der Vorstand Christoph Huber (genannt Christ) war Vorstand des Rad und Kraftfahrervereins „Soldarität“ Albaching-Rosenberg und ist seit vielen Jahren Oldtimerfreund. Er hat 1990 ein erstes Oldtimertreffen in Albaching organisiert. Weitere Treffen fanden in den Jahren 2000, 2006, 2008 und 2010 statt.

Die Pfaffinger Bulldogfreunde Hansl Fischberger, weitum bekannt als Weltreisender mit seinem Schlüter oder Eicher, und Hans Huber, sind seit Jahren auf vielen Oldtimer-Treffen unterwegs. Sie sind jetzt auch bei den Oldtimerfreunden Albaching. Durch die Beiden wurden die Ausflugsfahrten initiiert. Die erste Ausfahrt unternahmen sie bereits 1986 auf das Sudelfeld. Dann wurden die Fahrten ausgedehnt in den Bayerischen Wald, den Böhmerwald und die Dolomiten. Sie waren die Ersten, die mit Oldtimerbulldogs 1989 auf und über den Großglockner fuhren und daher auch ins Guinnes Buch der Rekorde aufgenommen wurden.

Seit 2006 findet alle Jahre mindestens eine größere Ausfahrt mit Oldtimer-Traktoren statt. Hauptsächliche Ziele war Südtirol, wodurch sich einige Freundschaften gebildet haben.

 

Foto: Oldtimerfreunde Albaching

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.