Soyen: Heute ziehen 24 junge Männer ein

Container-Belegung erstmal nur zur Hälfte - Windpocken in der Raublinger Halle

image_pdfimage_print

soyen asylWieder alles anders beim Thema Container-Belegung in Soyen: Die ersten Neu-Bürger der Gemeinde werden heute am Donnerstag im Laufe des restlichen Tages erwartet, sagt Karl Fischberger gegenüber der Wasserburger Stimme. Es handele sich um 24 junge Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren, fast alle kommen aus Nigeria und Somalia. Sie waren bislang in den Turnhallen in Wasserburg und Prien untergebracht, so die Information aus dem Landratsamt an das Rathaus. Eigentlich sollten Familien aus der Notunterkunft in Raubling kommen, aber dort seien in der Halle jetzt die Windpocken ausgebrochen …

… lautet die Information, die Fischberger erhalten hatte. Die weiteren 24 Neubürger Soyens werden dann wohl in der nächsten Woche erwartet, so der derzeitige Stand.

Der Helferkreis Asyl um Afra Zantner, der seit Tagen in Einsatzbereitschaft parat steht, soll nach dem Wunsch des Landratsamtes erst am morgigen Freitag die jungen Neu-Mitbürger begrüßen. Die Behörde selbst kümmere sich heute um die Ankommenden, so die Auskunft des Bürgermeisters.

In Edling noch hatte der Helferkreis die Flüchtlinge direkt bei der Ankunft am Container in Empfang nehmen und zu einem gemeinsamen Suppen-Essen einladen dürfen (wir berichteten ausführlich).