Sie brennen – die Herzen der Burschen

Festgottesdienst mit Fahnenweihe überraschte alle - Die Bilder

image_pdfimage_print
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nein, keine Brandgefahr im Festzelt – es ist nur ein Lagerfeuer neben dem Altar – als Symbolik für die brennenden Herzen des Burschenvereins. Schöner kann ein Festgottesdienst nicht gestaltet werden. Fotos: Renate Drax

Rettenbach – Ein Lagerfeuer neben dem Altar im Festzelt, ein Lied von den Toten Hosen, eine Lesung auf bayerisch, Böllerschüsse zur Wandlung, Großer Gott, wir loben dich und orangene Luftballons – und das alles während eines Festgottesdienstes mit feierlicher Fahnenweihe. An Tagen wie diesen“ in Rettenbach, ist vieles möglich. Die Besucher im voll besetzten Festzelt bedankten sich für so viel Originalität und Schwung. Tosenden Applaus gab es für Jugendpfarrer Tobias Rother und den Burschenverein Rettenbach/Pfaffing nach einer heiligen Messe, die mit zwei Worten alles beschrieb: brennende Herzen.

..

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAGroße Tafeln wurden herangetragen, die das Motto des Burschenvereins Rettenbach- Pfaffing verdeutlichten: „Brauchtum erhalten, Zukunft gestalten“ – und die die vielen Aktionen der Burschen im Laufe eines Jahres zeigten. 200 orange Luftballons stiegen im Festzelt auf. Die neue Vereinsfahne des Burschenvereins, an die Fahnenmutter Andrea Hanslmaier (auf unserem Bild), die Herbergsmütter Luise Bichler und Rosa Korbmann, Schirmherr Lorenz Ostermaier sowie Vertreter vom Patenverein Burschenverein „Frohsinn“ Jakobneuharting, eine der Festdamen, ein Gründungsmitglied sowie ein Mitglied des Festausschusses insgesamt sieben Fahnenbänder hefteten, die von nun an, so die Fahnenmutter Andrea, „stolz im Winde wehn“ sollen. Mit der Bayern-Hymne endete der offizielle Festakt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAnschließend sorgte die „Pfaffinger Musi“ beim Mittagstisch für Unterhaltung, ehe gegen 14 Uhr die Partyband „Born Wild“ die Bühen erklomm- und über 2000 Besucher im Zelt auf den Bänken standen! Über vier Stunden sorgte die Band für ausgelassene, und dennoch friedliche Stimmung, sodass der Festsonntag in Rettenbach nach Aussage vieler Burschen von anderen Vereinen, „des beste Burschenfest, auf dem ma jemois warn“ wurde.

Hier Bilder des Festsonntags mit Fahnenweihe:

[nggallery id=54]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.