Sehr schöne Geste einer Gemeinde

Dank für pflegende Angehörige – Fleißige Schüler bewirteten

image_pdfimage_print

PflegeSchnaitsee – Ein paar schöne Stunden in lockerer Atmosphäre konnten die pflegenden Angehörigen der Gemeinde Schnaitsee im Sozialraum des neuen Rathauses verbringen. Anita Schmidinger, die Gattin des Bürgermeisters, die dritte Bürgermeisterin Anita Meisl, sowie die Gemeinderatsmitglieder Dr. Rosina Wäsle und Anna-Maria Scheitzeneder haben diese bewährte Tradition wieder fortgeführt. Bei vielen fleißigen Händen blieben an diesem Nachmittag dem Bürgermeister Thomas Schmidinger nur noch die begrüßenden Worte. Er dankte den pflegenden Angehörigen, die eine der wichtigsten Aufgaben in der Gemeinde wahrnehmen …

„Da ist es doch das Mindeste, was wir von unserer Seite aus tun können, dass wir euch einmal zu ein paar lockeren Stunden ins Rathaus einladen.“ Unterstützt wurden sie dabei von den Ehefrauen der weiteren Gemeinderatsmitglieder, von Kathi Pichler, der Frau von Altbürgermeister Vitus Pichler, und von sozial engagierten Frauen im Gemeindebereich. Dazu gehörten auch Gemeindereferentin Claudia Kast von der Katholischen Kirche und die Behindertenbeauftragte Marianne Fraitzl.

Das Team wurde auch von den Schülern der siebten Klasse der Schnaitseer Mittelschule bereichert. Unter der Leitung von Konrektorin Johanna Lexa und Fachlehrerin Julia Wagmüller sorgten die Mädels und Burschen für den perfekten Service für die Gäste. Das begann zunächst beim Kuchenbacken in der Schulküche, dann mit der Vorbereitung des Sozialraums, der sehr schön dekoriert wurde, bis hin bei der Betreuung der eintreffenden Gäste an der Garderobe und mit der Bedienung an den Tischen. Dieses Projekt wurde im Rahmen des Fachs „Soziales“ durchgeführt.

Ganz besonders freute es Bürgermeister Schmidinger, dass auch einige der zu pflegenden Angehörigen gekommen waren. „Einmal rauszukommen aus dem Alltag, hier in fröhlicher Runde Kaffee zu trinken – das wollen wir mit der Einladung erreichen.“

Die Schüler versorgten unermüdlich mit tollen Stücken vom fast unüberschaubaren Kuchenbüffet, schenkten Kaffee und Getränke aus, so dass sich alle Gäste rundum versorgt fühlen durften. Zu den Höhepunkten gehörte auch, als die selber über 90Jahre alte Seniorenbetreuerin Lisl Scherer ein Geburtstagsständchen zu Ehren der Jubilarin Ella Herbst anstimmte, die an diesem Tag ihren Geburtstag feiern konnte.

Zum Abschluss wurde im Sitzungssaal noch ein kurzer Film der Schnaitseer Faschingshochzeit gezeigt. Diese Gelegenheit wurde auch sehr gerne wahrgenommen.

Foto: Für Bürgermeister Thomas Schmidinger blieb an diesem Nachmittag mit den vielen fleißigen Helfern nur die Begrüßung zusammen mit seiner Frau Anita und der dritten Bürgermeisterin Anita Meisl (im Hintergrund von links).

 

uk  ju

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.