Schwerer Unfall: B15 komplett gesperrt

Auto gegen Lkw geprallt - 81-Jähriger im Fahrzeug eingeklemmt

image_pdfimage_print

002   IMG_4979Die Feuerwehren und Rettungskräfte rückten am Donnerstag, 14 Uhr, in Richtung B15 zwischen Attel und Rott aus. Dort hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.  Ein Autofahrer wurde laut Polizei mittelschwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen geborgen werden. Die B15 war total gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. Der genaue Polizeibericht … Fotos: Georg Barth

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gegen 13.50 Uhr auf der B15 kurz vor der Abzweigung Griesstätt. Ein 81-jähriger Autofahrer, der Richtung Wasserburg unterwegs war, kam aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Pkw mit einem entgegenkommenden Lkw, der von einem 57-jährigen Obertaufkirchner gelenkt wurde.

Der 81-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam mittelschwer verletzt zur Behandlung ins Krankenhaus. Seine Beifahrerin sowie der Lkw-Fahrer wurden jeweils leicht verletzt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Auch der Lkw musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt etwa 20.000 Euro.

Auf Grund des Unfalls musste die B15 etwa zwei Stunden gesperrt werden. Es waren mehrere Feuerwehren im Einsatz, um einerseits den Verkehr zu regeln und andererseits die Trümmer und ausgelaufenes Öl zu beseitigen.

 

[nggallery id=532]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Schwerer Unfall: B15 komplett gesperrt

  1. Mei liaba Huaba,

    Du bist einfach topppp! Musste ich Dir endlich einmal sagen. Ich lese die „Stimme“ jeden Tag und freu mich immer wieder, wie aktuell Du/Ihr seid. Irgendwie kommt’s mir vor, als ob Du endlich angekommen bist!? Stimmts?

    Heidi und ich wünschen Dir jedenfalls das Beste.

    Bis irgendwann einmal – wieder in natura
    Dein Mane

    0

    0
    Antworten