Schwerer Unfall an seinem 50. Geburtstag

Motorradfahrer aus Altlandkreis von BMW erfasst - Am Wochenende elf Verletzte

image_pdfimage_print

unfall schleeKein gutes Wochenende auf den Straßen im Polizeibereich Haag: Es gab elf Verletzte – davon vier Schwerverletzte bei insgesamt fünf Unfällen und einem Gesamtsachschaden von fast 100.000 Euro! Genau an seinem 50. Geburtstag ist gestern am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer aus dem Altlandkreis auf der Kesselseestraße bei Schleefeld schwer verunglückt (wir berichteten bereits kurz). Dort war er in Richtung Albaching unterwegs, als kurz vor Willerstett von einer untergeordneten Seitenstraße eine 52-Jährige aus Edling mit ihrem BMW …

… nach links in die bevorrechtigte Kreisstraße einbog, so die Polizei heute am Montagnachmittag. Der Motorradfahrer bremste zwar noch ab, konnte aber einen Anstoß an die linke Vorderseite des Pkw BMW nicht mehr verhindern. Aufgrund des Zusammenstoßes wurde der Motorradfahrer über den BMW hinweg geschleudert.

Der Mann musste schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchener Klinik geflogen werden.

Die BMW-Fahrerin blieb unverletzt. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro

Die Kreisstraße war für knapp zwei Stunden beidseitig gesperrt, die Feuerwehren Schleefeld und Rechtmehring waren mit 25 Mann zur Bergung und Verkehrsumleitung im Einsatz.

Maitenbeth: Flammen aus Motorraum von BMW

Zu einem Brand im Motorraum eines BMW kam es am Freitagnachmittag auf der B12 bei Maitenbeth. Dort war ein 60-jähriger Münchner mit seinem Pkw unterwegs, als er kurz vor Maitenbeth Brandgeruch im Wageninnern bemerkte und das Fahrzeug zu ruckeln begann.

Er blieb daher an der Bushaltestelle bei Straß stehen, als auch schon Flammen aus dem Motorraum kamen. Diese konnten dann von anderen hilfsbereiten Verkehrsteilnehmern noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr gelöscht werden.

Ursächlich für den Brand dürfte ein Defekt an der Einspritzanlage gewesen sein, infolgedessen Benzin auf den heißen Motorblock tropfte, der sich dann entzündete.

An dem 18 Jahre alten Fahrzeug mit 360.000 km Laufleistung entstand wirtschaftlicher Totalschaden, verletzt wurde dabei niemand. Der Verkehr auf der B12 war durch den Fahrzeugbrand nicht behindert.

Haag: Bremsmanöver zu spät bemerkt

Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstagnachmittag auf der B12 bei Haag. Dort war ein 55-jähriger Mercedesfahrer aus Waldkraiburg mit seinem Pkw in Richtung München unterwegs, als das vor ihm fahrende Fahrzeug wegen eines von rechts aus dem Beschleunigungsstreifen einfahrenden Sattelzuges abbremsen musste.

Der Waldkraiburger bemerkte dies zu spät und fuhr mit dem Mercedes dem abbremsenden Pkw hinten auf. Verletzt wurde dabei niemand, an den beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Trotz Fahrverbot gefahren

Trotz eines gegen ihn verhängten, rechtskräftigen Fahrverbots war am Samstag ein 48-jähriger mit seinem Pkw  im Ortsgebiet von Haag unterwegs. Er hatte trotz Aufforderung seinen Führerschein nicht zur einmonatigen Verwahrung abgeliefert gehabt.

Nun wurde sein Führerschein beschlagnahmt, gegen ihn wird eine Strafanzeige wegen Fahrens trotz Fahrverbots erstattet und er musste zu Fuß nach Hause gehen.

Gars: Verkehrszeichen abgeschnitten

Mit dem Geschwindigkeitsschild 30 km/h an der Einmündung der Augustinerstraße in die Lengmooser Straße in Gars war offenbar am Wochenende ein bislang unbekannter Täter nicht ganz einverstanden, denn er brach es ab und lehnte es an die Hecke eines angrenzenden Gartengrundstücks.

Wer diesbezügliche sachdienliche Angaben machen kann, wird um Meldung bei der Polizeistation Haag ersucht.

Über einen Unfall auf der B12 bei Reichertsheim mit sechs Verletzten am Samstag berichten wir gesondert …

 

 

 

 

 

 

Haag i.OB: Unfall auf Umgehungsstraße

 

Ein Verkehrsunfall mit 2 Leichtverletzten und ca. 15.000 € Sachschaden ereignete sich am gestrigen Sonntag vormittags auf der Ortsumgehungsstraße von Haag in Höhe der Abzweigung der Kreisstr. MÜ 17 nach Gars.

 

Von Letzterer aus wollte eine 51jährige Mitsubishi-Fahrerin die bevorrechtigte Ortsumgehung überqueren, um dann in Richtung Haag weiterzufahren. Hierbei übersah sie einen auf der Umgehungsstraße fahrenden VW-Bus und stieß frontal in dessen linke Seite.

 

Die Unfallverursacherin erlitt bei dem Unfall eine Fingerverletzung, der VW-Busfahrer wurde leicht verletzt die zwei weiteren Insassen des VW-Busses blieben unverletzt. Die beiden beteiligten Fahrzeuge mußten abgeschleppt werden. An der Unfallstelle war die Haager Feuerwehr mit 17 Mann und 3 Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

 

 

Maitenbeth/B 12: Unfall im Großhaager Forst

 

Ein Verkehrsunfall mit 2 Verletzten und ca. 18.000 € Sachschaden ereignete sich am gestrigen Sonntag nachmittags auf der B 12 im Großhaager Forst. Dort war ein 34jähriger VW-Kombi-Fahrer hinter einem Opel-Astra und einem Ford-Focus in Richtung München unterwegs, als es verkehrsbedingt zu Stauungen und schließlich zum kurzfristigen Stillstand des Verkehrs kam.

 

Der Regensburger Kombifahrer reagierte aber offensichtlich zu spät und fuhr dem vorausfahrenden Opel-Astra hinten auf und schob ihn dann noch auf den davorstehenden Ford-Focus.

 

Der Fahrer des Opel-Astra kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Wasserburg, seine Beifahrerin wurde ebenfalls leicht verletzt (Schwindel/Knieschmerzen), begab sich aber selber in ärztliche Behandlung.

 

Der VW-Bus und der Opel-Astra mußten abgeschleppt werden, der Ford-Focus konnte noch weiterfahren.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.