Schneeglätte: Drei Verletzte bei Forsting

Sonntagnachmittag: VW schleuderte gegen Ford - Weiterer Unfall auf B15 bei Rott

image_pdfimage_print

EinsatzwagenForsting/Rott – Gleich zu zwei Unfällen kam es gestern am Sonntagnachmittag im Bereich der Polizei Wasserburg. Gegen 14.30 Uhr ereignete sich auf der B304 bei Forsting ein Unfall mit drei verletzten Personen. Ein 47-jähriger Mann aus Neuried geriet mit seinem VW am Bahnübergang bei Forsting auf Grund von Glätte ins Schleudern, sein Auto rammte einen entgegenkommenden Ford. Sowohl der 47-Jährige, als auch sein Mitfahrer erlitten durch den Aufprall leichte Verletzungen. Die Fahrerin des Ford …

… eine 49-jährige Frau aus Traunreut, blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt. In ihrem Pkw saßen noch drei weitere Personen. Einer der Mitfahrer wurde ebenfalls leicht verletzt, so die Polizei am Montagvormittag.

Die drei verletzten Personen wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Beide Pkw waren auf Grund der Unfallschäden nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Vor Ort war die Freiwillige Feuerwehr Pfaffing und regelte den Verkehr bis die Unfallstelle geräumt war.

Kurze Zeit später kam es auf der B15 bei Rott am Inn zu einem weiteren Verkehrsunfall.

Ein 23-jähriger Rosenheimer befuhr mit seinem Nissan, besetzt mit drei Mitfahrern, die B15 und wollte an der Einmündung zur Firma Alpma nach links abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten BMW.

Die 41-jährige Fahrerin aus Bad Aiblingerin, die zusammen mit ihrem Beifahrer in dem BMW in Richtung Schechen unterwegs war, konnte trotz Ausweichmanöver einen Zusammenprall nicht mehr verhindern, so die Polizei.

Glücklicherweise entstand nur ein Blechschaden und es wurde keiner verletzt.

An die Unfallstelle kam die Freiwillige Feuerwehr Rott, um den Verkehr zu regeln und die Unfallstelle zu räumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.