Rotkreuzler fanden Vermissten

Haag: Patient des Krankenhauses hatte sich nach Sturz am Kopf verletzt

image_pdfimage_print

Ein gehbehinderter und orientierungsloser Patient (77) des Haager Krankenhauses hatte am Wochenende unbemerkt den Krankenhausbereich verlassen. Nach vergeblicher Absuche alarmierte das Personal die Polizei. Im Rahmen der eingeleiteten Vermissten-Fahndung wurde der Mann noch am gleichen Tag durch die Besatzung eines BRK-Fahrzeuges in der Rosenstraße gefunden. Er war dort gestürzt und hatte sich eine kleine Kopfplatzwunde zugezogen. Die Sanitäter brachten ihn wieder ins Krankenhaus zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.