Rennradfahrer mit Hubschrauber in Klinik

Tragisches Ende eines Ausflugs wegen eines zerbrochenen Gurkenglases

image_pdfimage_print

BlaulichtEdling/Brandstätt – Zu einem schweren Rennrad-Unfall kam es am gestrigen Sonntagnachmittag auf der Straße von Albaching nach Brandstätt. Dort waren drei Rennradfahrer aus Edling in Richtung Brandstätt unterwegs. Bei Tiefenmoos lag ein zerbrochenes Gurkenglas auf der Straße, dem einer der drei Radler, ein 53-jähriger Edlinger, gerade noch ausweichen wollte. Er kam dabei aber zu Sturz und verletzte sich am Knie und an einer Hand. Der unmittelbar hinter ihm fahrende Rennradfahrer, ebenfalls ein Edlinger, konnte nun aber laut Polizei dem Gestürzten nicht mehr ausweichen – er fiel mit dem Kopf voraus …

… auf die Straße und verletzte sich im Nacken- und Wirbelsäulenbereich. Sein getragener Helm ging dabei zu Bruch, so die Polizei am Montagmittag.

Mit Verdacht auf eine schwerere Wirbelsäulenverletzung wurde der 54-Jährige mit der Flugrettung per Hubschrauber ins Traunsteiner Krankenhaus gebracht.

Der dritte Radfahrer, der auch aus Edling stammt, konnte zum Glück noch rechtzeitig abbremsen und kam nicht zu Schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.