Rekordbeteiligung beim Silvesterlauf

171 starteten heuer beim DJK-Sportverein Oberndorf

image_pdfimage_print

start1Mit 171 Teilnehmern, darunter 25 Walker und Spaziergänger, 17 Kinder und elf Jugendliche, sieben Flüchtlinge aus Eritrea, drei Hunde und eine Radfahrerin und zwei Bewohner der Wohngruppen Ramsau der Stiftung Ecksberg mit Begleitung, wurden von dem sonnigen Wetter so viele Läufer/innen wie noch nie zum Silvesterlauf des DJK-Sportvereins Oberndorf gelockt. Die Altersspanne umfasste drei bis über 70 Jahre – eine echt inklusive Veranstaltung.

Als erstes startete um 12 Uhr der Kinderlauf. Davor wurde fleißig aufgewärmt, dann aber ging es los, begleitet von Erwachsenen auf die Runde von einem knappen Kilometer rund um die Oberndorfer Kirche. Jedes Kind erhielt eine Medaille mit ein paar Süßigkeiten.

kids-warmup

Eine halbe Stunde später wurden die Erwachsenen mit einer Silvesterrakete auf die gut 6 km lange Rundstrecke geschickt, über freies Gelände und durch den Wald, leicht wellig und ansprechend.

Das Feld umfasste Walker mit und ohne Stöcke, Freizeitläufer und auch sportliche Tempoläufer aus Ramsau, Haag, Rechtmehring, Schwindegg, Mettenheim und Maitenbeth, ein paar Teilnehmer waren sogar aus der Nähe von Kempten im Allgäu angereist.

Unterwegs wurden die Sportler von der Familie Kölsch mit warmen Tees und Glühwein versorgt und die freiwillige Feuerwehr Winden sicherte die neuralgischen Stellen, alles mit perfekter Beschilderung und unter der bewährten Organisation von Silvia Kölsch und ihrem Team.

Beim Zieleinlauf wurden alle Teilnehmer – auch die gemütlich ganz zuletzt einliefen – von einer Jugendbläsergruppe mit „the final countdown“ begrüßt.

Nach dem Lauf war das Sportheim brechend voll, weil alle bei Tee, Kaffee, Kinderpunsch, Kuchen, Pizza und Erfrischungsgetränken den Lauf nochmal Revue passieren lassen wollten. Auch die Spenden und Trinkgelder zeigen, dass dieser Lauf inzwischen zu einem guten Gemeinschaftserlebnis geworden ist, ein echtes inklusives Erlebnis als Ergebnis.

Der DJK-Sportverein Oberndorf ist in der DJK, dem katholischen Sportverband, organisiert und versteht sich als Brücke zwischen Sport und Kirche. Er umfasst die Sparten Fußball, Gymnastik, Stockschießen und Tennis. Darüber hinaus bietet er seinen Mitgliedern, vor allem auch den Kindern und Jugendlichen, ein umfangreiches Spektrum an spartenübergreifenden, gemeinschaftsbildenden und geselligen Angeboten.

 

Johann Grundner

start2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.