„Querbeet“ im Bauernhausmuseum

Pflanzentauschbörse durch den Garten mit Bärlauch, Rosen und Samenkugeln

image_pdfimage_print

Pflanzentausch im MuseumGartenfreunde sollten sich diesen Termin unbedingt notieren: Am Sonntag, 24. April, ab 11 Uhr, veranstaltet das Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern seine jährliche Pflanzentauschbörse. Beim Aktionstag „Querbeet“ können Besucher mit grünem Daumen und auf einfache Art und Weise altbewährte Klassiker oder neue Raritäten in den heimischen Garten zaubern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – jeder kann mit seinen überzähligen Setzlingen, Knollen oder Stauden zum Tauschen kommen.

Außerdem gibt es wie immer viel Wissenswertes zu den Pflanzen und auch zur Gartengestaltung: Eine Bärlauch-Sprechstunde hält der Gartenbauverein Waldhausen ab. Wer sich nicht sicher ist, lernt hier den Unterschied zwischen Bärlauch- und Maiglöckchenblättern sowie schmackhafte Rezepte mit dem Wildgemüse kennen. Um auf die Lebensbedingungen der Bienen hinzuweisen und diese zu verbessern, führt Richard Bals den Film „Das Wunder der Bienen“ vor, der einen Einblick in die faszinierende Welt der Wild- und Honigbienen gibt.

Seit über 20 Jahren sammelt der Trostberger Rosengarten e.V. Rosen in den Gärten Altbayerns und Oberösterreichs. Die ehrenamtlichen Rosengärtnerinnen bringen verschiedene historische Sorten ins Museum mit und informiert Rosenliebhaber über die „Königin der Blumen“. Viele der gesammelten Fundrosen haben in Privatgärten, auf Friedhöfen oder in alten Parks überlegt und die Vorsitzende Marita Protte hat in detektivischer Kleinarbeit neben Namen und Herkunft auch viele Geschichten ausfindig gemacht.

Unerwartet bunte Blumen wachsen mit grünen Bomben in den Gärten, die in der offenen Bastelwerkstatt für Kinder (14 bis 16 Uhr) entstehen. Die kleinen Gartenpiraten formen Samenkugeln aus Lehm und heimischen Sämereien.

Die Vielfalt der althergebrachten Heilpflanzen erklärt um 14und 15.30 Uhr die Naturpädagogin Sieglinde Schuster-Hiebl in einer Kräuterführung über die Museumswiesen und durch die Gärten. Das umfangreiche Programm komplettiert um 14.30 Uhr ein Vortrag mit Gärtnermeister Thomas Pummerer aus Riedering, der das Hochbeet vorstellt. Für das Gärtnern ohne Bücken und Rückenschmerzen gibt er nützliche Tipps zum Bau und zur Kultivierung von Pflanzen.

Das Programm und alle weiteren Informationen zum Pflanzentausch gibt es im Internet unter www.bhm-amerang.de oder telefonisch unter 08075/91509-0.

Foto: Pflanzentausch im Museum. © Bauernhausmuseum Amerang des Bezirk Oberbayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.