Polizei warnt Angestellte im Einzelhandel

Englischsprachiges Betrüger-Pärchen im Landkreis unterwegs - 1500 Euro erbeutet

image_pdfimage_print

Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor Foto: 10nach8 / Grundmann 23.07.2008Die Polizei warnt am Freitagnachmittag vor dieser Betrugsmasche im Landkreis: Nun bereits zum zweiten Mal schlug ein englischsprachiges Betrüger-Pärchen, das vorgibt aus Dubai zu stammen, im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Aibling zu. Nachdem sie einmal in Feldkirchen-Westerham erfolgreich waren, war jetzt ein Geschäft in Kolbermoor das Ziel – immer mit dem gleichen Vorgehen. Der Mann verwickelt die Kassiererin in ein Gespräch, während die Frau die Kunden in der Warteschlange ablenkt. Erst will der Mann sich einen Geldschein wechseln lassen und fragt dann nach einem Geldschein mit einem bestimmten Buchstaben …

… in der Scheinnummer. Durch geschickte Gesprächsführung schafft es der Mann die Kassiererin derart abzulenken, dass diese nicht merkt, dass er sich an den Geldscheinen und der Kasse bedient …

Das Fehlen der Scheine fiel in beiden Fällen erst bei der Abrechnung auf, da waren die Täter jedoch bereits über alle Berge. Einmal gelang es dem Pärchen so 1200 Euro zu erbeuten, beim zweiten Mal waren es immerhin noch 280 Euro.

Da mit weiterem Auftreten gerechnet werden muss, warnt die Polizei vor diesen sogenannten Wechselfallen-Schwindlern und bittet die Angestellten im Handel um besondere Vor- und Umsicht bei derartigen Wechselbitten an der Kasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.