Für Radfahrer kam jede Hilfe zu spät

Traurige Nachricht am Freitagnachmittag - Unfall zwischen Haag und Rechtmehring

image_pdfimage_print

unfallHier der genaue Bericht zu der traurigen Meldung des Polizeipräsidiums heute am Mittag: Auf der Kreisstraße zwischen Haag und Rechtmehring war es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem für einen Radfahrer (76) jede Hilfe zu spät kam …

 

Der Radfahrer war auf der Verbindungsstraße von der Drax-Mühle in Richtung Voglberg unterwegs und wollte mit seinem E-Bike die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße MÜ 32 überqueren.

Ein junger Mann (23) aus Rechtmehring war genau zu dieser Zeit mit seinem VW Golf auf der Kreisstraße in Richtung Haag unterwegs. Als der Golf kurz vor der Kreuzung war, fuhr der Radfahrer in den Kreuzungsbereich ein, so die Polizei. Trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver konnte der 23-Jährige nicht mehr verhindern, dass sein Pkw den Radfahrer mit dem vorderen rechten Fahrzeugeck erfasste.

Der 76-Jährige, der einen Fahrradhelm trug, wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert und kam 15 Meter nach der Anstoßstelle in der Wiese rechts neben der Fahrbahn zu liegen. Der Mann wurde durch den Anprall vermutlich sofort getötet, so die Polizei – die Reanimation durch den Notarzt war erfolglos.

Der junge Autofahrer war angeschnallt und blieb unverletzt. 

Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen.

Die Kreisstraße war für zwei Stunden gesperrt. Die Sperrung und Umleitung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Rechtmehring übernommen.

Foto: oa


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.