Das vorletzte Festival in der Fuizn

Wehmut kommt auf: Worldmusic in Pfaffing diesmal mit Flüchtlings-Projekten

image_pdfimage_print

pfaffing

Vorfreude auf die Festivalzeit in der Pfaffinger Fuizn: Es ist das vorletzte Musik-Ereignis überhaupt dort. Das große Worldmusic-Fest, das am Wochenende, 11. und 12. Juni, in der Filzen ein letztes Mal über die Bühne geht, steht an. Mit dabei unter vielen anderen: Die Formationen Cultcha Beat und MD Rocks (Foto), beides Projekte mit in Bad Aibling lebenden Flüchtlingen. Eine Klage vor Gericht eines anderen Veranstalters rief vor ein paar Wochen die Naturschutzbehörde auf den Plan. Der feierliche, aber für viele wehmütige Festival-Abschluss ist dann im Juli mit einem Jubiläum – dem zehnten ‚Kannibalen-Massaker‘-Musikfest und 1200 erlaubten Besuchern …  

MD Rocks hat sich im vergangenen Herbst eher zufällig gegründet, als Gitarrist Michael Lackner von Malik Saim Waqas darauf angesprochen wurde, doch einmal gemeinsam Musik zu machen. Daraus entwickelte sich schnell die Band MD Rocks, zu der neben Malik auch noch Sänger Danish Raza und Gitarrist Daniel Busse hinzukamen.

Der Mix, den die beiden deutschen Musiker gemeinsam mit den pakistanischen Flüchtlingen entwickelt haben, hat seinen ganz besonderen Reiz. Hier vermengt sich westliche Rockmusik mit pakistanischen Traditionals und wird so zu einer spannenden neuartigen Stilrichtung. Mehrere Auftritte in und um Bad Aibling festigten den Ruf von MD Rocks als echten Tipp für Kenner. Jetzt ist die Zeit gekommen, diesen Sound über die Grenzen der Region hinaus zu tragen. Mit Sicherheit eine Bereicherung des beliebten Worldmusic-Festivals in Pfaffing!

20160131_175520

Auch Cultcha Beat (Foto) sind aus gemeinsamen musikalischen Treffs zwischen Deutschen und Flüchtlingen heraus entstanden. Aus der wöchentlichen Trommelgruppe des Kreis Migration heraus hat sich über Wochen und Monate eine Gruppe aus vorwiegend nigerianischen Asylbewerbern heraus gebildet, die inzwischen ihren eigenen Groove gefunden hat. Auch sie hatten schon mehrere Auftritte bei Veranstaltungen im Mangfalltal – und stets rissen sie die Zuhörer mit ihrer ganz eigenen Dynamik mit. Unwiderstehliche Trommelrhythmen, die ihre Wurzeln tief in ihrer Heimat haben und so die Sonne Afrikas direkt in die Herzen des Publikums transportieren.

Die weiteren Höhepunkte des Worldmusic Festvals sind: AKKUmuele, Funkenflug, DJ Siggi und Shagganack.

Zusätzlich gibt’s an beiden Tagen auch Live-Musik am Lagerfeuer und ein großes Kinderprogramm.

Auch die Fußballfans können beruhigt sein: Bevor die deutsche Nationalmannschaft am 12. Juni um 21 Uhr gegen die Ukraine ins EM-Turnier einsteigt, ist das Festival beendet. Das nervöse Auf-die-Uhr- oder Nach-einem-Fernseher-Schauen fällt also weg …

Mehr Infos: www-worldmusic-festival.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.