„Opern auf Bayrisch” in Edling

Lustiger Benefizabend im Krippnerhaus - Leni Böhm von de „Grampfhenna" dabei

image_pdfimage_print

leniAida, der Freischütz, Carmen: Die „Opern auf Bayrisch” verdanken wir dem Münchner Paul Schallweg. Er hat den Inhalt weltbekannter und beliebter Opern in originelle Mundartverse gegossen. An diesem Freitag, 13. November, kann man diesen lustigen Abend um 20 Uhr im Edlinger Krippnerhaus erleben. Bei freiem Eintritt! Dr. Hans Küsters (vielen noch als Wasserburger Tierarzt bekannt) hatte die Idee, die „Opern auf Bayrisch” in einem kleineren Rahmen einem lokalen Publikum zu präsentieren. Max Dietrich (Texter und Moderator des Chors „zappndudap” und von „Klassik im Krippnerhaus”) hat sie aufgegriffen und Leni Böhm (Foto) vom Musikkabarett „Grampfhennangschnoder” als Sprecherin für die weiblichen Rollen gewonnen.

Für passende musikalische Begleitung und Auflockerung sorgt das bekannte Wasserburger „Trio Tonale” (Ernst und Gerlinde Hofmann, Stefan Schrag) mit fetzigen Melodien und Rhythmen.

Veranstalter ist der „Aktionskreis Edling Kultur und Heimat”. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Sie kommen nach Abzug der Unkosten dem Verein „Hilfe für Rumänische Waisenkinder” zugute.

plakat oper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.