Oldtimertreffen in Attel: Schee war’s!

Und sogar da Petrus hod's diesmoi guad gmoand

image_pdfimage_print

Treffen Altmann_04 08 13_0013Attel – Wie angekündigt bin i am Sonntag nach Atteltal zum Altmann Hans g’fahrn, weil do ham de Freunde alter Fahrzeuge aus Rott ihr Oldtimertreffen g’habt. I hob mir ja scho Sorgen g’macht weil am Samstag auf’d Nacht a Wetterfront drüberzog’n is aber in da Früh war wieder bestes Sommerwetter o g’sogt. Wer des Treffen kennt woass, dass des ned oiwei so war. Doch des moi ham’s den richtigen Draht zum Petrus g’fundn und es hod wos g’hoifa.

Da Gastgeber is dann a stielecht mid an uroid’n Radl über d‘ Wiesn g’fahrn und hod nach an Recht’n g’schaut und organisiert. Viel hod’s zum Sehn gebn. O g’fangt von de Motorradl über Autos und natürlich Traktoren. Aber auch anderes mehr oder weniger historisches landwirtschaftliches Gerät war zum bestaunen. An de 350 Fahrzeuge waren es dann bis zum frühen Nachmittag.

A paar oide Standmotoren ham se zu an interessanten Chor z’amgfundn, jeder mid a anderen “Stimmlage” aber mit’nand recht harmonisch. Olle Fahrzeuge war’n sauber und liebevoll zam g’richt, koana is aus der Roll’n g’foin. Es hod a scho moi Zeit’n gebn do host dann an brombeerguadlfarbig’n Eicher oder sonstige Entgleisungen g’sehn.

Gegen Mittag hod mi dann da Hans auf a b’sonders Highlight aufmerksam g’macht. Auf an extra abgsteckt’n Bereich san Hundert Jahr Landwirtschaft vorgführt worden. Den Anfang hod a Balkenmäher g’macht der von zwoa prächtige Rösser zogn worn is. Grünlandschnitt wie anno dazumal. Zwoa Eicher ham dann unterm Hans seiner Aufsicht de weitere Bearbeitung, a’s Wenden und’s Zamschlagln, übernomma. Nur no wenige kennan heid an Gobewendda.

An Abschluss ham dann zwoa Selbsfahrer-Häcksler g’macht de dann des Gras auf’n Hänger blos’n ham. Landwirtschaft im Wandel der Zeit, eindrucksvoll und lebendig vorgführt. Des Bierzelt war aufgrund der doch recht hohen Temperatur a beliebter Treffpunkt um bei a zünftigen Musi de oane oder andere Mass zu tringa, a schneidige Brotzeit zu macha und se mit Gleichgesinnte auszutausch’n. Schee war’s, moand da Dieda.

[nggallery id=131]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.