Oh, du fröhlicher … Pfaffinger Kreisel-Hügel

Das Christkindl war fleißig und schmückte still den Unkraut-Haufen am Ortseingang

image_pdfimage_print

2Ist das nicht ein schöner, weihnachtlicher Willkommensgruß am Ortseingang von Pfaffing – zu sehen mitten auf dem Kreisel bei Ried? Heimlich, still und leise haben Bürger wieder gewerkelt und den ‚verwaisten‘ Unkraut-Hügel passend zum Fest geschmückt: Ein Weihnachtsbaum wurde hinaufgeschleppt, wunderbar beleuchtet für die Nacht, mit schönen roten Kugeln geschmückt und riesige, hübsche Packerl um ihn herum verteilt – das Christkindl hat sich richtig viel Arbeit gemacht! Was sich wohl in den Geschenken versteckt? Vielleicht ein himmlischer Plan, wie der Hügel endlich mal ganz offiziell gestaltet werden könnte? Es bleibt wohl – so oder so – ein Geheimnis …

kreis 1

… ebenso, wer die kreativen Dekorateure mit ihren Nacht- und Nebel-Aktionen in Pfaffing sind. Denn schon zu Halloween war der Mittelpunkt des Kreisels am Ortseingang nahe des Feuerwehrhauses schön geschmückt worden (wir berichteten) und hatte in der ganzen Region für Aufsehen gesorgt.

3Der Wink mit dem Zaunpfahl – äh Kürbis – damals schon. Aus dem Pfaffinger Rathaus verlautete da, dass man auf den Landkreis warte – gestaltungstechnisch – weil der für den Kreisverkehr zuständig sei. Jedenfalls ist der Hügel in der Mitte des Rieder Kreisverkehrs nun wohl der bekannteste Unkrauthaufen 2015 im Raum Pfaffing und no a Stückerl darüber hinaus. Und dank der kreativen ‚Täter‘ ist er nun auf jeden Fall der Originellste zum Weihnachtsfest in ganz Bayern und darüber hinaus …

Fotos: Renate Drax

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Oh, du fröhlicher … Pfaffinger Kreisel-Hügel

  1. Der Christbaum und die bunten Geschenkkartons der kreativen Dekorateure, ganz toll und ideenreich gemacht – wie auch vorher schon bei Halloween!!
    Ganz im Gegensatz zum Einfallsreichtum der bestimmenden Gemeindeoberhäupter, die hier ihre persönliche Visitenkarte des Unkrauthügels – errichtet nach jahrelanger Planung – abgegeben haben.

    0

    0
    Antworten