Ned schlecht – so a Maibaum-Ablöse …

Haager feierten gestern mit 100 Bewachern beim Gasthaus Stauden

image_pdfimage_print

Haag 1Haag – Und weg war er der Haager Maibaum. So aufmerksam und konzentriert konnte der Verschönerungsverein gar nicht bewachen, so schnell hatte der Bulldog-Stammtisch Haag-Winden das Traditionsstangerl schon aus dem Zehentstadel entführt. Wia’s da uroide Brauch is. Es folgten zähe Verhandlungen zwischen den Organisatoren um Erhardt Glaser und den Dieben, bis die Auslöse von einer Palette Bier für die Zeit des Bewachens nebst Weißwurst-Frühstück vor dem Aufstellen und noch mal 200 Liter Bier für die große Feier vereinbart waren. Gestern luden Wolfgang Deuschl, Alex Peiker und ‚Baum-Meister‘ Robert Kinzel vom Bulldog-Stammtisch zu einer öffentlichen Maibaum-Wache beim Gasthof Stauden ein …

Haag 3

… wo das Stangerl sehr gut gesichert versteckt ist – wie Deuschl gegenüber der Wasserburger Stimme erklärt. Gut 100 Bewacher feierten bei überraschend gutem Wetter, Hendl und zünftiger Musi der Blaskapelle Ramsau (Foto) – gestiftet von Thomas Sax.

Haag 2

Und so wird am Donnerstag, 1. Mai, in Haag gefeiert:

Am Donnerstag, 1. Mai, ab 13 Uhr wird der 27 Meter lange Baum auf dem Haager Marktplatz aufgestellt!

„Festbeginn ist bereits um 11 Uhr mit den Haager Böllerschützen und der Kirchdorfer Blasmusik. Um halb eins beginnen wir mit dem Einzug mit Vereinen und Blaskapelle und freuen uns auf viele Besucher“, so Glaser, der alle Maibaum-Freunde in und um Haag herzlichst einlädt auf diesem Weg – zur weiß-blauen Traditionsveranstaltung.

Gruppenfoto mit Baum von links: Thomas Sax, Alex Peiker, Erhardt Glaser, Robert Kinzel und Wolfgang Deuschl.

soa

Und no oa Buidl zur Haager Maibaam-Bewacher-Feier-Idylle vo gestern – ina lauen Sommernacht mitten im April 2014:

Haag 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.