„Mögen sich alle hier wohl fühlen …“

Großzügig, freundlich: Das neue Seniorenzentrum in Edling - Unsere Bilder

image_pdfimage_print

15Edling – Interessierte Senioren, viele Angehörige und Bürger auch aus den Nachbargemeinden kamen sehr zahlreich, um sich vor Ort zu informieren und um sich ein Bild von dem neuen Seniorenzentrum in Edling zu machen. Wir berichteten bereits über den großen Andrang beim Tag der offenen Tür. Die einhellige Meinung der Besucher: Das Haus besticht vor allem durch großzügige, freundliche Räume und die schöne Integration in eine Wohnlandschaft und somit in die Gemeinde Edling im Ganzen. Hier alles zu diesem Infotag und unsere Bilder …

25Neben Edlings Bürgermeister Matthias Schnetzer sprachen auch Klaus Weiß, der Bauherr des Seniorenzentrums, sowie nicht zuletzt Christian Kerschner-Gehrling, Geschäftsführer der Pflegestern Seniorenservice gGmbH kurze Begrüßungsworte.

Insgesamt verfügt das Seniorenzentrum Edling über 70 Pflegeplätze – 62 davon ausschließlich in Einzelzimmern. Aber auch in kombinierbaren Einzelzimmern für Paare, die dann durch eine Türe wie in einer gemeinsamen Wohnung verbunden sind. Genau das kam besonders gut an bei den Besuchern, wie in Gesprächen immer wieder deutlich wurde.

18

Die neue Pflegeoase – Geschäftsführer Christian Kerschner-Gehrling stellt sie den Besuchern in Edling vor.

Jedes Zimmer ist mit einem Balkon/einer Terrasse, einem Vorraum mit Garderobe sowie einem eigenen Sanitärbereich mit Dusche und WC ausgestattet, mehr als die Hälfte aller Zimmer sind größer als 20 Quadratmeter. Der gemeinsame Garten sowie der Park zur Ebrach hin umfassen mehrere tausend Quadratmeter. Hier gibt es auch eine Kapelle. Eine schöne Idee und für eine Pflegeeinrichtung keine Selbstverständlichkeit: Ein Kinderspielplatz, damit die Enkel oder Urenkel sich vergnügen können, wenn Familien zu Besuch sind.

16

Das neue Edlinger Seniorenzentrum verfügt aber nicht alleine über eine vollstationäre Pflege. Im Seniorenzentrum werden ältere Menschen künftig ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen versorgt – von der Tagespflege bis zur innovativen Pflegeoase. Diese ist ein besonderes Angebot für schwerst-dementiell erkrankte, bettlägerige Menschen, das es in dieser Form erst in wenigen Modelleinrichtungen in Bayern gibt.

17

Unter dem Dach des Seniorenzentrums Edling sind daneben eine Kurzzeitpflege, eine Tagespflege, die Beratungsstelle für Senioren und Angehörige, Räume für einen Mittagstisch oder auch für einen Gottesdienst, ein Schulungsbereich sowie ein ambulanter Pflegedienst untergebracht.

Das neue Angebot der Tagespflege richtet sich speziell an Senioren, für die eine ambulante Pflege nicht ausreicht, ein stationärer Aufenthalt in einem Pflegeheim aber (noch) nicht in Frage kommt und soll zudem pflegende Angehörige entlasten. „Viele ältere Menschen haben bereits einen Betreuungsbedarf, in der Regel möchten sie aber möglichst lange in ihrem gewohnten Umfeld bleiben und lange dort versorgt werden. Die Tagespflege ermöglicht genau diesen Spagat“, erklärte Geschäftsführer Christian Kerschner-Gehrling bei den Führungen durchs Haus.

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit haben in diesen Tagen die ersten Bewohner das Haus bezogen. Sieben Millionen Euro wurden hier verbautEs werde wohl kaum ein seniorenzentrum weit und breit geben, bei dem so hochwertig gebaut worden sei, betonte Bauherr Klaus Weiß in seiner Ansprache. Vor allem er bedankte sich sehr bei allen am bau irgendwie Beteiligten – zum teil mit kleinen persönlichen Geschenken auch noch einmal an diesem Infotag.

Nicht zu vergessen die bis zu 60 Arbeitsplätze, die das Seniorenzentrum in Edling – und somit in unserer Heimat – völlig neu schafft. Auch darüber freute sich Bürgermeister Matthias Schnetzer besonders. Er sagte, man habe sich die Entscheidung für einen Betreiber nicht leicht gemacht. Aber mit dem Pflegestern habe man seiner Meinung eine sehr gute Wahl getroffen. Auch er war überwältigt von der Anzahl der interessierten Bürger an diesem Infotag.

Schnetzer erinnerte daran, dass es weiß Gott nicht immer einfach gewesen sei, heute hier überhaupt zu stehen – immer wieder sei man in der Planungsphase an Grenzen gestoßen. Um so schöner sei es nun, es geschafft zu haben. Alle gemeinsam. Mögen sich die Bewohner des neuen Edlinger Seniorenzentrums und seine Mitarbeiter hier wohl fühlen, so sein abschließender Wunsch.

Dem bleibt nur mehr hinzuzufügen, dass die ghroße, feierliche Einweihung der neuen Edlinger Pflegeeinrichtung am 28. Juni geplant ist.

Fotos: Renate Drax

[nggallery id=432]

Siehe auch unseren Bericht — einfach anklicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.