Mit über 200 km/h die B15 entlang gerast

Zivilpolizisten mussten deshalb Verfolgung aufgeben - Zeugen gesucht

image_pdfimage_print

PolizeiWasserburg/Attel – Die Polizei sucht dringend Zeugen zu einem Vorfall, der sich bereits vor zwei Wochen ereignet hat, wie sie am heutigen Dienstagvormittag meldet. Gegen 17:45 Uhr war es am 20. Februar auf der B15 kurz vor dem Attler Berg zu einer gefährlichen Verkehrssituation gekommen. Ein ziviler Pkw der Polizei und ein Lkw waren von einem Verkehrsrowdy, so die Polizei, trotz Überholverbots gefährlich überholt worden. Die Zivilpolizisten nahmen die sofortige Verfolgung auf. Da der Unbekannte …

… jedoch mit über 200 km/h die B15 entlangraste, musste die Verfolgung auf Grund des hohen Risikos für die anderen Verkehrsteilnehmer abgebrochen werden.

Das Kennzeichen des Pkw aber ist bekannt.

Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls, vor allem nach einem Pkw-Fahrer, der dem Rowdy während des Überholmanövers entgegen kam und zu einer Vollbremsung gezwungen wurde.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Wasserburg unter 08071/9177-0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.