Mit einem Audi gegen einen Audi

Mann (48) geriet mit Pkw auf Gegenfahrbahn - Aus dem Polizeibericht

image_pdfimage_print

PolizeiIsen/Haag/Rainbach – Ein Unfall mit einem schwerer und einem leicht verletzten Autofahrer ereignete sich bereits am Samstag auf der Ortsverbindungsstraße von Dimpfl nach Rainbach. Das meldet die Polizei heute am Montagmittag. Dort war ein 48-jähriger Audi-Fahrer aus dem Gemeindebereich Isen mit seinem Pkw in Richtung Rainbach unterwegs, als sein Wagen laut Polizei aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß der Audi mit dem Audi einer 78-jährigen Frau aus dem Gemeindebereich Haag zusammen. Der Unfallverursacher zog sich …

… beim Zusammenprall laut Polizei vermutlich einen Schulterbruch zu, die Frau verletzte sich an der Hand. Beide kamen mit dem BRK ins Krankenhaus nach Wasserburg, an den beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Gegen Hausmauer gefahren

In der Zeit vom 30. Dezember bis 3. Januar fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen die Hausmauer des neuen Drogeriemarktes in der Gerberstraße in Haag und beschädigte diese. Allerdings entfernte er sich daraufhin, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern oder diesen zu melden.

Der Mauerwerksschaden wird auf 300 € geschätzt. Am gesuchten Verursacherfahrzeug ist bei dem Anstoß möglicherweise der rechte, vordere Scheinwerfer beschädigt worden.

Im Zaun gelandet

In den Maschendrahtzaun der Haager Kläranlage an der Kreisstraße MÜ 17 fuhr am Samstagnachmittag ein 25-jähriger BMW-Fahrer aus München, so die Polizei heute am Montag.

 

Dieser sei mit seinem Wagen aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der Straße abgekommen, das Auto habe einen Straßenpfosten touchiert und sei dann in den Zaun geschleudert.

 

Der dabei entstandene Sachschaden wird auf 3.500 € geschätzt, der Schadensverursacher blieb zum Glück unverletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.