Mia san ned nur mia

„Dreiviertelblut“ mit Filmkomponist Gerd Baumann wird Haag verzaubern

image_pdfimage_print

baumann 2Ein absolutes Musik-Highlight beim Haager Schloßturm-Leuchten am Samstag, 16. Juli: „Dreiviertelblut“ kommen mit ihren Liedern vom Unterholz! Dreivierteltakt und Herzblut wunderbar gemischt: Beides findet sich reichlich in den Liedern, die sich der unglaublich talentierte Filmmusik-Komponist Gerd Baumann – bekannt unter anderem von zahlreichen Rosenmüller-Filmen und dem Nockherberg-Singspiel – sowie der Sänger Sebastian Horn gemeinsam ausdenken …

Sebastian Horn ist vielen Musikfans als Sänger und Bassist der „Bananafishbones“ ein Begriff. Als Moderator der BR-Sendung „Heimatsound“ stellt er regelmäßig junge, bayerische Bands vor, die Tradition mit innovativen Klängen verbinden.

plakat 4

Diese berührenden, aber auch mitreißenden Titel von „Dreiviertelblut“ haben in diesem Jahr auch wieder beim Singspiel auf dem Nockherberg und bei mehreren Filmprojekten ihren Einsatz gefunden. Das Duo nennt seine eigenwillige Mischung aus bayerischer Heimatverbundenheit und weltläufigen Americana-Anleihen folklorefreie Volksmusik.

baumann

Die Zusammenarbeit begann, als die Beiden ein paar Lieder für den Niederbayernkrimi „Sau Nummer vier“ schrieben. Dann kamen Songs für einen weiteren Krimi dazu – da war es dann bis zur Produktion eines gemeinsamen Albums nicht weit. Lieder vom Unterholz erschien im Herbst 2013, und für 2014 gab es erste Liveanfragen. Horn und Baumann fanden befreundete Musiker, die mit dieser eigenwillige Mischung etwas anfangen konnten.

Sie wurden 2014 zum Heimatsound-Festival in Oberammergau eingeladen. Dort war die Band eine der großen Attraktionen. Das liegt zum Teil wohl an der charismatischen Bühnenpräsenz ihres Sängers Sebastian Horn, zum Teil aber sicher auch daran, dass Dreiviertelblut als einzige Band im Sitzen auftrat. Walzer und Zwiefache spielen sich im Sitzen einfach besser, meinten die Musiker. Dass das Repertoire von Dreiviertelblut rhythmisch stark an bayerischer Stubenmusik orientiert ist, sei aber keine Absicht gewesen, betont Sebastian Horn.

Am Samstag, 16. Juli, unter freiem Himmel
im Schlosshof des neu renovierten Haager Schlossturms!
Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20.30 Uhr.

Karten 20€, ermäßigt 15€, Sitzplätze, freie Platzwahl.
Karten bei Bücher Herzog Wasserburg Tel: 08071/4714, Gemeinde Haag Tel:
08072/91990,oder per EMail an veranstaltungen@markthaag.de.

Quelle Bayern 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.