Mehr als 67.000 Fahrzeuge kontrolliert

... in Oberbayern - Blitzmarathon-Woche seit gestern zu Ende - Das Fazit

image_pdfimage_print

Polizei 1So, jetzt is a um – seit gestern aa bei uns in Bayern – da Blitzmarathon! Schwerpunktwoche „Geschwindigkeit“ lautete der offizielle Titel und soeben erreichte uns am Freitagmittag das Fazit des Polizeipräsidium Oberbayern Süd. Schon mal vorweg: Eine überaus positive Bilanz. Die in den Medien rechtzeitig angekündigte Überwachungsaktion – wie hier an der B15 (unser Foto) – habe bei den Verkehrsteilnehmern ihre Wirkung nicht verfehlt, heißt es in einer Presseerklärung. Besonders erfreulich sei, dass die Kontrollaktion bei der überwiegenden Zahl der Verkehrsteilnehmer auf positives Verständnis gestoßen sei …

Foto: Renate Drax

Im Dienstbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd wurden während des „24 Stunden Blitzmarathons“ und der Schwerpunktwoche „Geschwindigkeit“ mehr als 67.000 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei mussten 2.984 Verkehrsteilnehmer beanstandet werden. Davon waren 2.587 Kraftfahrer wegen Geschwindigkeitsverstößen aufgefallen, die in 437 Fällen eine Bußgeldanzeige mit Punkten zur Folge hatten.

Der negative Spitzenreiter im Präsidialbereich wurde am 24. September auf der A94 im Bereich Töging gemessen. Den Verkehrsteilnehmer, der mit 138 km/h statt der erlaubten 80 km/h gemessen wurde, erwarten nun eine Geldbuße von 240 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei und ein Fahrverbot von einem Monat.

Allein im ersten Halbjahr 2014 wurden auf den Straßen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd bei 1.058 Geschwindigkeitsunfällen 637 Menschen verletzt und 13 getötet. Zu hohe Geschwindigkeit gehört damit weiterhin zu den Hauptunfallursachen und ist ein wichtiges Themenfeld im Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramm „Bayern mobil – sicher ans Ziel“.

Den Verkehrsteilnehmer für die Gefährlichkeit von Geschwindigkeitsverstößen zu sensibilisieren und nicht der Geldbeutel des Autofahrers sei das Ziel der Schwerpunktwoche „Geschwindigkeit“ gewesen.

Um einen langfristigen Umdenkungsprozess einzuleiten, wird die Polizei die Einhaltung der Geschwindigkeitsregeln auch nach der Kontrollwoche besonders im Auge behalten und unverbesserliche Raser verstärkt aus dem Verkehr ziehen, wird heute angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.