Mann (35) bei Aufprall sofort getötet

Bilder des Schreckens auf der B15 bei Sendling

image_pdfimage_print

Unfall B 15Ramerberg/Sendling – Wieder ein tödlicher Unfall im Altlandkreis: Bilder des Schreckens am heutigen Montag gegen 7.40 Uhr auf der B15 Höhe Sendling im Gemeindebereich Ramerberg. Ein 35-jähriger Mann aus Bad Endorf geriet mit seinem Pkw Kia aus ungeklärter Ursache bei gerader Straße in Richtung Wasserburg fahrend auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte das Auto – wie berichtet – frontal in einen Lkw, den ein 34-Jähriger aus Traunreut steuerte. Durch den Aufprall wurde der Kia-Fahrer sofort getötet, so die Polizei am Nachmittag.

Der Kleinwagen wurde 50 Meter weggeschleudert, fing bei dem Unfall Feuer und brannte völlig aus. Die schnell eintreffenden Feuerwehren aus den Gemeinden Ramerberg, Attel und Wasserburg konnten ein Übergreifen der Flammen auf den Sattelzug verhindern.

Beim Lkw entstand Totalschaden in Höhe von 65.000 €. Der am Unfallort eingetroffene Rosenheimer Staatsanwalt ordnete eine Untersuchung an. Die FFW Ramerberg musste mittels Rettungsschere das ausgebrannte Wrack öffnen. Die B15 war stundenlang gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.