Brand in Küche: 40.000 Euro Sachschaden

Vier Feuerwehren rücken nach Grill bei Pfaffing aus - Ursache: Defekt an Haushaltsgerät?

image_pdfimage_print

008 IMG_5833Pfaffing – Rund 40.000 Euro beträgt der Sachschaden, nachdem am Samstag in einem Einfamilienhaus im Gemeindebereich Pfaffing – Ortsteil Grill – ein Küchenbrand ausgebrochen war. Zahlreiche Helfer mehrerer Feuerwehren aus der Region konnten die Flammen rasch löschen, zwei Bewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsichtshalber zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zur Brandursache, derzeit deutet alles auf einen technischen Defekt hin. Fotos Georg Barth

Um kurz nach 14 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Polizei von der Integrierten Leitstelle (ILS) über einen Brand in einem Wohnhaus im Pfaffinger Ortsteil Grill unterrichtet. Neben den Feuerwehren aus Pfaffing, Albaching, Steinhöring und Ebersberg, fuhren auch der Rettungsdienst und die Polizei an den Einsatzort.

Das Bewohner-Ehepaar kam mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Die rund 60 Helfer der Wehren hatten die Flammen, die in der Küche des Einfamilienhauses ausgebrochen waren, rasch löschen können. Der entstandene Sachschaden beläuft sich dennoch auf etwa 40.000 Euro. Die Küche wurde stark beschädigt und auch die umliegenden Räume wurden durch den Rußniederschlag in Mitleidenschaft gezogen.

Wie die Untersuchungen der Kripo-Beamten des Rosenheimer KDD ergaben, spricht derzeit alles für einen technischen Defekt an einem Küchengerät als Ursache für den Brand. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen hierzu sind aber noch nicht abgeschlossen.

[FinalTilesGallery id=’472′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.