Kuahgartn-Festival: And the winner is …

Wir haben Freikarten verlost für das einzigartige Kult-Open-Air am Stoa

image_pdfimage_print

findlay

Die Liebe zur guten Musik! Darum geht’s am Samstag, 3. September, beim Kuahgartn-Festival am Stoa bei Edling! Um diese Leidenschaft mit Jung und Alt zu teilen, hat das Kuahgartn-Open Air keine Mühen gescheut und es erneut geschafft, zwölf musikalische Größen aus aller Welt in die Wasserburger Region zu locken. So wie die Rockwunder-Sängerin Findlay aus Großbritannien (unser Foto). Wir haben für das einzigartige Festival Freikarten verlost und gewonnen hat …

Tina Wörndl aus der Gemeinde Babensham

Wir gratulieren herzlichst und wünschen ein schönes Festival!

Einlass beim Kuahgartn Open Air am Samstag, 3. September, ist ab 12 Uhr, die erste Band legt um 13 Uhr los.

Für alle Kuahgartn-Liebhaber, die es kaum erwarten können und sich bereits am Freitag fürs große Fest warm tanzen wollen, findet am 2. September ab 18 Uhr die Warm-Up Party statt.

Der festivaleigene Campingplatz öffnet ebenfalls am Freitag um 16 Uhr seine Pforten (5 Euro Müll-Pfand).

Für diejenigen, die mit der Bahn anreisen, fährt am Festival-Samstag mehrmals ein Shuttle-Service von Wasserburg am Inn/Bahnhof (Reitmehring) direkt zum Gelände.

Karten gibt’s bei allen Filialen der Sparkasse Wasserburg/Inn (auch Ticketversand!), Spexx Wasserburg/Inn, LandWirtschaft im Gut Staudham, Buchhandlung Erdl Trostberg, Bebop Rosenheim, Cypress Warehouse Traunstein, Echt Optimal Schallplatten München

Und das sind die Musik-Acts:

DICHT & ERGREIFEND: Bei den Jungs aus Niederbayern trifft Blasmusik auf Bass und bayerischen Rap. Themen wie Tradition und Wahnsinn, Weltstadt und Wildnis oder G’stanzl und Doublerhymes werden mit dicken Beats miteinander verbunden.

RAKEDE: Der zweite große Act im Bunde surft zwischen den Genres und verbindet Hip Hop, Elektro und Reggae. Die vier Musiker bringen elektrolastige Musik mit instrumentalem Live-Flair auf die Bühne – tanzbar, melancholisch, facettenreich.

LOISACH MARCI: Der Allgäuer beeindruckt vor allem mit seiner Vielfalt. Instrumente im zweistelleigen Bereich werden miteinander kombiniert und so gelingt es, die bayerische Heimat mit all ihren Traditionen und die Einflüsse aus Jazz, Raggae und Hip Hop zu vereinen.

Außerdem mit dabei:
FINDLAY (Pop-Rock aus Großbritannien)
ISOLATION BERLIN (Berliner Schule/Protopop aus Berlin)
FABER (Folk/Singer-Songwriter/Punk aus der Schweiz)
BEN CAPLAN (Folk/Roots/Roma/Jazz aus Kanada)
LEYYA (Experimental/Electronic/Pop aus Österreich)
CIRCUS PROBLEM (Balkan/Disco/Folk/Pop aus Tschechien)
WILLIAM’S ORBIT (Indie-Rock aus Weiden in der Oberpfalz)
LISAHOLIC (östrogener Sprechgesang aus München)
BLACKDOGĆUBIK (blues-trash-rock-punk aus Österreich)

Foto: Findlay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.