Kuahgartn: „Es wird – wos soi ma sogn – Bombe“

Das Open-Air-Festival am Stoa in Edling beginnt mit DJ-Crew

image_pdfimage_print

kugaWer kümmert si um de Würschtl? Kühlboxen! Hamma gnua Kühlboxen? Ah, und a Klopapier! Am Stoa geht´s heute nur noch um Kleinigkeiten. Die Bühne steht, die Bar und der Biergarten unter den Obstbäumen sind aufgebaut. Jetzt kann der Besucherstrom kommen und das Kuahgartn und die Warm-Up-Party dafür können losgehen. Die Vorbereitungen waren für die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder einmal ganz schön zeitaufwändig. Aber das gehört dazu und am heutigen Freitag und morgen, am Samstag, wird am Stoa in Edling wieder gefeiert und, wie es sich für den Club Leonhard gehört, getanzt und gezappelt ohne Ende.

Neu in diesem Jahr: der oben genannte Biergarten – der lädt, besonders bei diesem herrlichen Wetter, zum Verweilen und Ratschen ein. Und direkt nebenan, am Baderbräu-Stand, kann man sich sein kühles Schnaitseer Weißbier einschenken lassen.

kuga 2Programm:
Heute, am Freitagabend, gibt es am Stoa erst einmal die Kuahgartn Warm-Up-Party mit der DJ-Crew des Münchner „Starmelt Clubs“. Ausgelassenes Feiern ist selbstverständlich erwünscht, allerdings sollte man sich für den eigentlichen Festival-Tag, den morgigen Samstag, 29. August, noch etwas Energie aufheben. Denn die erste Band, „Cat Stash“, steht bereits um 13.30 Uhr auf der Bühne. Aus der Region am Start: „Monaco F“, „Jakob Bruckner“ und „Lenze & De Buam“, die um 17.15 Uhr auf der Hauptbühne spielen.

Auf der „kleinen“ Bühne, der Stoa-Stage, geben sich um 19.20 Uhr „Attwenger“ die Ehre. Um 23.40 Uhr steht „Robinsukroso“ auf Selbiger. Nach insgesamt zwölf Bands beenden um 0.25 Uhr „Akua Naru“ das Live-Programm auf dem Kuahgartn-Open-Air und danach geht es weiter mit den gewohnt feinen Klängen von Dj Se.

„Es wird Bombe!“ sind die abschließenden Worte der Kuahgartn-Crew – und dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.