Für Jugendliche: Kostenlose Hilfe von Anwälten

Mehr Mobbing und Handy-Probleme: Rechtsambulanz gegründet

image_pdfimage_print

Diakonie 2Landkreis – Nein, so etwas hat es bisher noch nicht gegeben in unserer Heimat. Aber mehr und mehr wachsende Probleme durch Mobbing, facebook, Handy-Verträge und vielem mehr machen diese Einrichtung unverzichtbar und wertvoll: Der Anwaltsverein Rosenheim hat jetzt gemeinsam mit der Diakonie Rosenheim das Projekt „Rechtsambulanz für Jugendliche“ ins Leben gerufen. Die Erstberatung für Jugendliche zwischen 14 und 22 Jahren ist kostenlos und wird von zehn Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten durchgeführt. Jeden dritten Freitag im Monat.

Die Jugendlichen brauchen sich nicht vorher anmelden und alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

Es gebe viele Fälle in denen eine Beratung genutzt werden könne, so Ute Kolb die Ansprechpartnerin vom Diakonischen Werk Rosenheim. Dazu zählen Probleme bei Mobbing oder mit Handyverträgen. Außerdem könne man sich beraten lassen, welche Rechte man bei einer Scheidung der Eltern habe.

Die Beratung findet jeden dritten Freitag im Monat von 14 bis 16 Uhr in der Jugendwerkstatt des Diakonischen Werkes in Rosenheim statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.