Klaus Weiß weiter Vorstand der Sportler

DJK-SV Edling mit sehr gutem Besuch bei Jahresversammlung - Viel Engagement

image_pdfimage_print

1Edling – Zur Jahresversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder des DJK-SV Edling – mit großem Programm: Abteilungs- und Kassenberichte, Neuwahlen und Ehrungen von langverdienten Mitgliedern und fleißigen Helferinnen waren unter anderem auf der Tagesordnung. Um es vorweg zu nehmen: Klaus Weiß (2. von rechts) bleibt auch weiterhin der bewährte 1. Vorstand des Edlinger Sportvereins! Vereinsmitglied Günther Fichtl (rechts) hatte im Namen der Sparkasse Wasserburg eine Überraschung dabei (unser Foto). Und sehr erfreulich war, dass 100 Vereinsmitglieder die Versammlung besuchten – deutlich mehr als im Vorjahr …

Aber der Reihe nach: Durch den 2. Vorstand Georg Plischke wurden zunächst die Anwesenden begrüßt.

Anschließend folgten die Berichte aller Abteilungsleiter für die Bereiche Aikido, Kinderturnen, Fußballherren, Vereinsjugend einschl. Damenfußball, Fußball-AH mit Boccia-Gruppe, Schiedsrichterwesen, KantenRoller (Ski-, Snowboard und Bike), Kegeln, Kinderturnen und Badminton, Rehasport, Stockschiessen, Tanzen, Gymnastik und Volleyball.

Dabei durften die neu gewählten Abteilungsleiter Peter Müller (Aikido) und Christian Fendler (Volleyball) erstmals für ihre Ressorts resümieren. Neu im Amt ist auch Fabian Dörringer bei den KantenRollern, dieser wurde jedoch kommissarisch von seinem Vorgänger als Abteilungsleiter, Werner Furtner, vertreten. Alle Abteilungsleiter bedankten sich in Ihren Beiträgen auch bei der Vorstandschaft, der Gemeinde, den Sponsoren und den Funktionsträgern des Vereines für die Unterstützung.

Nach den Ausführungen der Abteilungsleiter lieferte Armin Dörringer (auf unserem Foto ganz oben links), der Kassier des Hauptvereins, einen Kassenbericht über das Jahr 2014 ab. Wie im Vorjahr steht der Verein auf soliden Finanzen. Von der Mitgliederverwaltung durfte der Hauptkassier mit 1.497 Mitgliedern (Stichtag 31.12.2014) eine Steigerung der Mitgliederzahlen um 54 gegenüber dem Vorjahr vermelden. Größte Abteilung ist mit 359 Mitgliedern die Fußballjugend; kleinstes Ressort ist mit 15 Angehörigen der Bereich Aikido.

Herausforderung Inklusion – mit Integration der Asylbewerber

Nach Dörringer`s Vortrag bedankte sich Vorstand Klaus Weiß bei der Gemeinde, Sponsoren und allen Vereinsmitgliedern für die geleistete Unterstützung. Besonders eine solide Finanzverwaltung sei in Anbetracht der zu leistenden Ausgaben, zum Beispiel für den Unterhalt der Vereinsanlagen und Fahrzeuge, unabdingbar. Er lobte auch den Zusammenhalt bei gemeinsamen Veranstaltungen wie dem Gemeindefest. Als Herausforderung für die nächsten Jahre benannte Weiß auch die soziale Inklusion – beispielsweise durch die Integration von Asylbewerbern in das Vereinsleben.

Zahlreiche Ehrungen

Nach einer kurzen Pause fanden Ehrungen statt. Die Geehrten kommen dabei in der Summe auf sage und schreibe 1.100 Jahre Mitgliedschaft!

4

Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt (unser Foto): Adler Rudolf, Bürzer Stefan, Fußstetter Anton, Fußstetter Veronica, Hauke Karin, Joksch Oliver, Kleinhenz Hannelore, Langer Renate, Rothbucher Herbert, Salzer Christoph, Schillhuber Irmgard, Schnetzer Matthias, Spagl Mariella und Strobel Eleonore.

40 Jahre im Verein sind: Mendler Theo, Sonnenhuber Helga, Stephan Therese, Weiß Günter und Weiß Roswitha.

Ein halbes Jahrhundert halten dem DJK-SV Edling die Treue: Berndt Günther, Dr. Budenhofer Hermann, Eck Otto, Fichtl Günther, Glas Martin, Hagspiel Georg, Jansen Martin, Scheibner Gerhard, Steffl Georg, Stephan Ludwig und Widauer Sebastian.

2

Unser Foto ganz oben: Vereinsmitglied Günther Fichtl, selbst in der Geschäftsstelle der Sparkasse Wasserburg-Reitmehring beschäftigt, konnte auch heuer wieder die Anwesenden überraschen. Gemeinsam mit Mario Carls, dem Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Wasserburg in Edling, überreichte er der Vorstandschaft einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Dieser ist für die Vereinsjugend vorgesehen.

3Gruppenbild mit Vorstand (unser Foto rechts): Als stets fleißige Helferinnen wurden mit einem Blumenstrauß beschenkt: Barbara Geidobler, Traudl Frantz, Monika Furtner und Sarah Kern.

Nach der Entlastung der alten Vorstandschaft standen die Neuwahlen unter der Leitung des Edlinger Bürgermeisters Matthias Schnetzer an.

Alte und neue Vereinsleitung sind: Klaus Weiß (1. Vorstand), Georg Plischke (2. Vorstand) und Armin Dörringer (Kassier des Hauptvereins). Barbara Geidobler (Schriftführung), Edeltraud Frantz (Frauenbeauftragte), Horst Wagner (Jugendwart), Herbert Gugg (Jugendleitung Fußball), Michael Kastner (Beisitzer) und Herbert Rothbucher (Beisitzer) bleiben wie bisher Mitglied in der Vorstandschaft.

Christian Hammerstingl (Beisitzer) und Tobias Furtner (Beisitzer) werden für die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Herbert Fußstetter und Werner Furtner nachrücken.

6

Eine Ehrung durch die Vorstände für 40 Jahre Treue zum DJK-SV Edling.

Edlings Bürgermeister wünschte dem neuen Vorstand weiterhin viel Erfolg. Bei seinen Worten stellte er dabei die Unverzichtbarkeit des Ehrenamtes für die Dorfgemeinschaft heraus.

Kathrin Fichtl, die DJK-Verbandsjugendleiterin der Diözese München-Freising, ergriff zum Schluss der Veranstaltung noch das Wort.

Sie betonte die gute Nachwuchsarbeit beim Edlinger Sportverein und dankte allen Ehrenamtlichen, die sich für die Vereinsjugend engagieren. Fichtl hob weiter positiv hervor, dass mit Christian Hammerstingl ein Edlinger zum Fachwart Fussball im Kreisverband gewählt worden ist.

Sie lobte auch das erbrachte Engagement des Edlingers Harri Strobel, der viele Jahre als Vizepräsident im DJK-Kreisverband für die Belange anderer eintrat. Diese Beispiele bestätigen das große Engagement des DJK-SV Edling im DJK-Verbund.

Der 2. Vorstand Georg Plischke bedankte sich mit seinen abschließenden Worten bei allen, die mit Ehrenamt, Sponsoring und sonstiger Unterstützung für die Belange des Vereines eintreten.

mh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.