Kinder auf der Bühne für guten Zweck

Schule Pfaffing füllt mit „integrativem Theater" fröhlich den Gemeindesaal

image_pdfimage_print

LogoPfaffing – Der Schweinachtsmann war in Pfaffing zu Gast! Angelehnt an die gleichnamige Geschichte von Jörg Hilbert hat die integrative Musik- und Theater-Arbeitsgemeinschaft der Grundschule Pfaffing gleich zweimal den Pfaffinger Gemeindesaal gefüllt. Unter Leitung von Konrektor Peter Behrend und Frau Eperania spielten 32 Kinder aus den dritten und vierten Klassen begeistert auf. Bei Punsch und Plätzchen genossen an beiden Abenden weit über 500 Besucher eine lustige, auf Pfaffinger Verhältnisse abgeänderte Weihnachtsgeschichte, in der sich ein Schwein vertretungsweise zum Verteilen der Geschenke überreden ließ …

c376331d8aDie Veranstaltungsvorbereitungen und Abende hatten einige Besonderheiten: während am Theaterstück nur Buben und Mädchen der dritten und vierten Klassen mitspielten, bastelten wiederum alle Kinder der Grundschule und des im Schulhaus befindlichen Horts der Stiftung Attel seit Wochen an Weihnachtsschmuck und anderen Kunstwerken, die im Rahmen des Bazars an beiden Veranstaltungsabenden verkauft wurden.

Der Bazar, wie auch das kulinarische Angebot des Elternbeirats wurden von den Besuchern geradezu leer gekauft. Sehr zur Freude aller Beteiligten, denn es wurde für einen guten Zweck gesammelt: Alle Einnahmen – und eine Spende von 250 Euro einer Klöpfelgruppe um Tina Huber und Matthias Opielka – kommen zwei Projekten inmitten in der Gemeinde zu Gute: So wurde 16 Kindern des Kinder- und Jugendwohnheims der Stiftung Attel in Pfaffing je ein Weihnachtswunsch erfüllt, den sie vorweg geäußert hatten.

Die zweiten Spendenempfänger, so haben es sich die Grundschule und der Elternbeirat überlegt, sind Asylantenfamilien, die in Rott und Pfaffing eine Bleibe gefunden haben. Wie viele andere Flüchtlinge haben sie Schlimmes durchlebt und kamen mit kaum mehr zu uns, als dem, was sie am Leib trugen.

„Der Schweinachtsmann“ der Pfaffinger Schüler bescherte allen Besuchern zwei lustige, auf den Weihnachtsabend einstimmende Stunden, die zugleich auch viel Gutes freisetzten …     fv

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.