Kaltes Eis mit heißer Herdplatte getauscht

Eishockey Fanclub beim Nachtkochkurs in Amerang

image_pdfimage_print

DSCN5501Amerang – Nicht nur auf dem kalten Eis des Rosenheimer Eisstadions machen die Spieler des Rosenheimer Eishockey Fanclubs eine gute Figur, auch beim Nachtkochkurs an der heißen Herdplatte beim Glockenwirt zu Amerang waren die Cracks voll bei der Sache. Acht Spieler bereiteten unter der fachkundigen Anleitung von Glockenwirt Peter Traubinger ein Fünf-Gänge-Menü.

Los ging es mit gebratenen Datteln im Speckmantel auf Endiviensalat im Orangen-Dijonsenfdressing. Der zweite Gang war dann Süßkartoffel-Lauchsuppe mit gebratenem Lachstartar und als Drittes gab es Curry mit Garnele. Es gab jede Menge zu tun: Schnippeln, reiben, rühren, ausnehmen, pürieren, passieren und so weiter. Die Cracks waren mit großem Eifer dabei.

Das Hauptgericht war eine Rinderlendenscheibe mit Kräuterkruste und als Dessert rundete ein Fondant au chocolat das schmackhafte Fünf-Gänge-Menü ab.

Peter Traubinger wusste immer wieder viel zu erzählen über die verwendeten Lebensmittel, die angewandten Koch- und Brattechniken und vor allem auch über die entsprechenden Gewürze. Es war dann schon weit nach Mitternacht, als sich die REFCler satt und zufrieden auf den Heimweg machten. Konrad Gubisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Kaltes Eis mit heißer Herdplatte getauscht

  1. Lieben Dank für den schönen Bericht . Der Abend hat auch mir sehr viel Spaß gemacht, viele Grüße an alle „Köche“ und bis bald.
    Peter

    0

    0
    Antworten